Ein KURS-Proband der Kategorie A

Polizei NRW Köln

Polizei nimmt KURS-Probanden fest

Nur drei Monate nach seiner Haftentlassung hat die Polizei am 16. Oktober (Dienstag) einen vorbestraften Sexualstraftäter (46) wegen des dringenden Tatverdachts der Bedrohung, der sexuellen Nötigung sowie der Freiheitsberaubung zum Nachteil einer 21 Jahre alten Frau festgenommen. Der als KURS-Proband der Kategorie A eingestufte Mann wird heute dem Haftrichter vorgeführt. KURS NRW ist die Kurzbezeichnung für die „Konzeption zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern in Nordrhein-Westfalen“.

Nach bisherigen Ermittlungen wird dem aus dem Senegal stammenden Mann vorgeworfen, die junge Frau am vergangenen Montagnachmittag in Köln-Sülz auf der Straße angesprochen und sie unter Drohung in seine Wohnung dirigiert zu haben. Dort soll er die 21-Jährige sexuell belästigt und für mehr als eine Stunde gegen ihren Willen festgehalten haben. Nach Aussage der jungen Frau ließ der Beschuldigte sie nach einem von ihr vorgebrachten Vorwand gehen.

Angaben der jungen Frau führten die Ermittler zur Tatwohnung. Dort nahmen sie den einschlägig vorbestraften und unter Führungsaufsicht stehenden 46-Jährigen fest.

Hinweis:
Die Erfahrung zeigt, dass die Veröffentlichung emotionaler Themen Kommentare nach sich ziehen, die auf der Facebook-Seite der Polizei Köln nicht geduldet werden können. Wir möchten daher bitten, von unangebrachten Kommentaren Abstand zu nehmen. Sie erleichtern uns dadurch die Arbeit.

gefunden bei FB

  1. #1 von Sophist X (@sophist_x) am 17/10/2018 - 21:04

    KURS-Proband der Kategorie A heißt übersetzt: Die Behörden lassen den Psychopathen frei und warten, bis er die nächste vergewaltigt.

    https://rp-online.de/nrw/panorama/viele-sexualstraftaeter-haben-rueckfallpotential_aid-20647589

  2. #2 von Cheshire Cat am 18/10/2018 - 00:29

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! SCHOCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ARMLÄNGE ABSTAND HILFT NICHT MEHR

    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4089288
    Schwaigern: Nackter Mann mit Speer bewaffnet

    Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Montagabend einen nackten, dunkelhäutigen Mann, der mit einem Speer bewaffnet entlang der Straße zwischen Leingarten und Schwaigern laufe. Der Mann konnte beim Bahnübergang in der Nähe des Leintalzoos angetroffen werden. Es stellte sich heraus, dass er einen sogenannten Hochentaster mit einem zwei Meter langen Stiel bei sich trug. Da sich der Eritreer offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er in eine Klinik verbracht. Sein mitgeführtes Werkzeug wurde beschlagnahmt.

    RETTE SICH WER KANN!

    PS
    Hier eine von „Eritreer“ bereinigte Wahrheits*presse-Version:
    https://www.stimme.de/polizei/heilbronn/Nackter-Mann-mit-Speer-bewaffnet;art1491,4098914

    *Es handelt sich um die literarische Stilrichtung „sozialistischer bunter Realismus“.

  3. #3 von Cheshire Cat am 18/10/2018 - 00:48

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung BUNTE JUGEND

    https://web.de/magazine/panorama/berlin-holzklotz-erschlaegt-kind-tatverdaechtiger-gefasst-33247164

    Ein achtjähriger Junge wird in Berlin von einem Baumstück erschlagen, das aus einem Hochhaus fiel. Die Polizei und Staatsanwaltschaft glauben, dass der Holzklotz mit Absicht geworfen wurde. Ein Zehnjähriger hat die Tat nun gestanden.*
    Die Ermittler sprachen von einer spannungsgeladenen Atmosphäre nach der Tat, besonders zwischen der Familie des toten Jungen und anderen Bewohnern, aber auch gegenüber der Polizei.
    Bewohner erzählten, seit mehreren Monaten würden Dinge wie Wasserbomben, Müll, Möbelteile und Windeln von den Balkonen geworfen.* Nun kritisierten einige Menschen die Hausverwaltung, weil sie dagegen kaum vorgehe.
    Ein 39-jähriger Vater sagte zu der aktuellen Tat: „Wir Nachbarn sind alle schockiert. Meine Frau ist sehr beunruhigt, ich habe selbst Angst um meine Kinder und lasse sie draußen nicht mehr allein.“ Er wolle mit seiner Familie so bald wie möglich wegziehen. (ff/dpa)

    Über die ethnische Zugehörigkeit der Holzklotze und Windeln Werfenden werden Wetten angenommen.


    Zigeuner-Siedlung Lunik IX in Kosice. Symbolbild.

  4. #4 von Linda Rivera am 18/10/2018 - 01:26

    This petition is now closed. I’m posting it here for people to get an insight into the suffering and terror of the victims/survivors. The number of victims in Rotherham is now known to be far higher than 1,400.

    https://www.change.org/p/david-lidington-stop-evil-rape-gangs-getting-such-short-sentences-and-help-me-get-justice-for-survivors
    Stop Evil Rape Gangs getting such short sentences and help me get Justice for Survivors.

    My name is Elizabeth, and I am one of the 1400 Rotherham ‘Survivors’ now estimated to be 2800 and I am trying to stop the early release of Murabek Ali, and to make the Police and Councils accountable for totally ignoring thousands of vulnerable girls, who like me, have suffered horrific abuse, trafficking, beatings, race hate, and gang rapes, at the hands of violent grooming gangs now operating ALL over Britain.

    Less than 1% have ever been prosecuted, therefore most survivors live in constant fear as their rapists/abusers have never even been arrested!

    Those that are prosecuted serve ridiculously short sentences. Something has to be done!

    Mubarek Ali was sentenced to 22 years in 2012 along with his brother Ahdel (who was jailed 18 years) for a raft of sexual offences including pimping out young girls many as young as 12 to workers at a curry house for £150 sex sessions.

    During the brothers’ trial the court heard that the two men systematically groomed young girls for after hour sex sessions at the restaurant.

    Mubarek Ali was convicted of four charges of controlling child prostitution, two of trafficking in the UK for sexual exploitation and a charge of causing child prostitution…….

    Ali will be released in November, because of the misleading way sentences are served and because of changes to the sentencing laws in 2003 allowing automatic release after serving just HALF their sentence…….

    His victims in Telford who gave evidence in this horrific child sexual exploitation case five years ago are living in fear of his release…….

    Ali has served just 5 years for horrific rape and abuse of young girls, his victims will have a ‘life sentence’ of horrific memories and anxiety.

    We would also like a criminal investigation to be launched by the government into Police forces and Councils throughout Britain who have stood back and allowed these men to traffic, beat, gang rape and destroy the lives of so many girls for decades.

    An example needs to be set to stop these grooming gangs, this is also RACIALLY MOTIVATED HATE CRIME against mainly white girls, they target their victims due to the fact they consider white girls worthless and slags, therefore it should also be treated as race hate crime, and any prison sentences should reflect this fact.

    These monsters deliberately target vulnerable girls as young as 12 giving them gifts, food, and plying them with alcohol, and forcing them to take drugs, for the purpose of trafficking them for abuse, they control beat, humiliate, degrade and regularly gang raping them, keeping them silenced by use of threats, violence and intimidation.

    Longer sentences are served by many who commit fraud. LET THAT SINK IN A MOMENT!!! Britains government and law system believe that FRAUD is a worse crime than RAPE!

    The law desperately needs to change, as the innocent victims of these vile abusers are the ones put on trial for being raped and abused!

    Read the absolutely disgusting way that Ali’s victims were treated in court during the trial by aggressive unsympathetic defence lawyers

    Since the Telford, Rotherham, Rochdale, Oxford cases the grooming gang problem has got much worse, with lower police numbers, political correctness and fear of upsetting communities still known to be a major factor as to why it has become such a widespread problem.

    Alexis Jay’s report highlights the failings to CSE victims in Rotherham from 1997-2013

    This Panarama documentary from 2015 highlights the absolutely disgraceful way the police and authorities dealt with the appalling child abuse in Rotherham.

    These grooming gangs are said to be operating in more and more towns throughout Britain with impunity, the government should set up a national task force and stop this horrific abuse of our girls.

    2016 Theresa May promised she would denounce citizenship and deport any evil grooming gang members with dual citizenship, but that is not happening.

  5. #5 von Axel Kuhlmeyer am 18/10/2018 - 09:35

    Ob die Tötung des Jungen auch auf der BAD KARMA Liste der Kanzlerin vermerkt wird?
    Mal abwarten. Allerdings ist die Liste schon voll.

    Voll für mehrere Leben unheilvoller
    Wiedergeburten in Dunkelheit und köchelnder Hitze.

  6. #6 von Cheshire Cat am 19/10/2018 - 02:07

    @#5 von Axel Kuhlmeyer am 18/10/2018 – 09:35

    Bin nicht sicher, ob ein Demon Karma hat
    (bin allerdings kein Spezialist auf diesem Gebiet).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.