Keine Ahnung aber eine Meinung

  1. #1 von Quid pro quo am 30/09/2018 - 08:42

    Das ist das Resultat der bunten Erziehung in unseren Schulen. Durchgeknallte Fantasten übernehmen das Land und geben ihm den Rest.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/09/2018 - 09:34

    Der junge Mann windet sich wie ein Aal in der Pfanne!
    Er hat die Glocken läuten hören und weiß nicht wo sie hängen!

  3. #3 von Cheshire Cat am 30/09/2018 - 15:12

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! SCHOCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Spanisches Irrenhaus hat Bunte Republik in Kategorie Buntheit überholt.


    Separatisten-Demo in Barcelona

  4. #4 von Cheshire Cat am 30/09/2018 - 15:52

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/962-28-september-2018

    „Untergehende Gesellschaften kümmern sich erfahrungsgemäß nicht um die Ursachen ihres Sterbens – deshalb gehen sie ja unter. Aber sie diskutieren, problematisieren – als Verdrängungs- und Abwehrmechanismus – alles Mögliche: Antirassismus, Antidiskriminierung, Kampf gegen rechts, Digitalisierung, Inklusion, Gender ohne Ende, Quoten, Mobilisierungsoffensiven für dies und das (mobilisiert wird dann normalerweise nichts), Klimarettung und so weiter. Man kann eine ganze Zeit-Ausgabe damit füllen …“

    (Ein Leserbriefschreiber in der Zeit)

  5. #5 von Sophist X (@sophist_x) am 30/09/2018 - 16:52

    Ich habe es nur bis zur ersten Antwort dieses bedauernswerten Werkzeugs geschafft. Das Cringe-O-Meter war da schon am Anschlag.

    https://www.urbandictionary.com/define.php?term=Cringe

    Alle 12 Tage kommen in Afrika 1 Mio Menschen dazu. Die werden ganz sicher ihre Städte verbessern, so wie sie ihre Städte seit dem Ende der Kolonialisierung kontinuierlich verbessert haben. Und wenn sie mit ihren Städten fertig sind, werden sie sich um unsere Städte kümmern. Ein paar Fachkräfte für Stadtverbesserung sind ja schon ’nunmal hier‘ (Merkel).