Hamburg: Kirche wird Moschee

Etwas Umbau war aber doch nötig. Man brauchte noch einen Verschlag, in dem man die unreinen Weiber unterbringen konnte, damit sie die Gebete nicht ungültig machen.

Bericht bei RT

  1. #1 von Cheshire Cat am 30/09/2018 - 15:48

    „Das Islamische Zentrum Al-Nour kaufte sie und baute sie fünf Jahre lang aufwändig um. Die Mittel für den Wiederaufbau wurden durch öffentliche Spenden sowie durch finanzielle Unterstützung aus Kuwait generiert.“

    Wer zahlt, der bestellt auch die Musik Ideologie.

    „Die befragten Nachbarn reagierten auf die Eröffnung mit gemischten Gefühlen: Einige sagten, sie hätten Angst, andere bezeichneten die Moschee als eine neue Chance für den Dialog.“

    Chance für den Dialog mit dem netten Nachbar:

    Der salafistische Prediger Abu Abdullah, hier vor der As-Sahaba-Moschee in Barmbek-Nord, ist im Visier des Verfassungsschutzes

    Aber mit Immobilienpreisen kann man leider nicht reden (die sind voll natzieh):
    https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wird-eicken-zum-moscheenkrater_aid-13397909
    In Immobilienkreisen ist der „MOSCHEENKRATER“ mittlerweile ein geflügeltes Wort – hinter vorgehaltener Hand zumindest. Die These, zu der es keine offiziellen Zahlen oder Statistiken gibt: je näher die Moschee, desto mehr bricht der Wert von Grundstücken ein.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/09/2018 - 16:37

    „Hamburg: Kirche wird Moschee“

    Hamburg ist genauso verloren wie das Kalifat NRW!

    Wann wird der Kölner Dom endlich zur Moschee?

    Dom als Moschee
    Das sagen Domverwaltung und Stadt zu Trumps Propaganda-Video

    Welcome to the Islamic State of Germany – Book Your Trip Today! | Secure America Now

    *https://www.youtube.com/watch?time_continue=93&v=aDMZRiYrcuE

    Köln –
    Es ist keine Ente, es ist Donald. Im US-Wahlkampf wird mit einem bizarren Video Stimmung gemacht. Mittendrin: Köln und der Dom. Unsere weltbekannte Kathedrale wird vom Trump-Lager zur Moschee umgewidmet. Dieser visionäre Film sorgt in Köln für echtes Entsetzen.

    Dom wird als Moschee dargestellt

    Der US-Wahlkampfspot aus dem Lager des Kandidaten Donald Trump hat den Titel „Welcome to the Islamic State of Germany“. Darin wird als Vision des durch radikale Islamisten unterwanderten Deutschlands unter anderem der Dom als muslimisches Gotteshaus dargestellt.

    Mit zwei islamischen Halbmonden auf den Turmspitzen. Im Inneren der Kathedrale beten Muslime sich verneigend in Richtung Mekka.

    Domverwaltung und Stadt geschockt

    Die Kölner Domverwaltung sowie das Büro der Oberbürgermeisterin Henriette Reker halten diesen Film für völlig indiskutabel. Es handelt sich um ein „unterirdisch geschmackloses Propagandavideo“, heißt es aus dem Rathaus. Und abschließend: „That’s it“, mehr soll nicht gesagt werden.

    Auch von der katholischen Kirche gibt es klare Worte. „Ich halte den Spot für so indiskutabel und unterirdisch, dass mir dazu nichts einfällt. Daher möchte ich die Sache auch nicht durch einen Kommentar aufwerten“, sagt der Sprecher der Kölner Dombauhütte, Matthias Deml.

    Köln wiederholt Thema im US-Wahlkampf
    Nicht das erste Mal, dass Köln im hitzigen, bisweilen unfairen US-Wahlkampf eine Rolle spielt. Im August hatte Republikaner Trump über seine Rivalin Hillary Clinton und Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt: „Hillary Clinton will Amerikas Angela Merkel werden. Und ihr wisst, was für eine Katastrophe diese massive Einwanderung für Deutschland und die Menschen Deutschlands ist.“

    Damals wurden auch die massenhaften sexuellen Übergriffe vor dem Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht thematisiert.
    Jetzt kursiert der neue Wahlkampf-Film aus dem Lager Trump im Internet.

    Verantwortlich für den Clip ist die US-amerikanische Agentur Harris Media mit Sitz im Bundesstaat Texas. Auftraggeber des Machwerks ist die konservative Lobbyorganisation „Secure America Now“.

    https://www.express.de/koeln/koeln-archiv/dom-als-moschee-das-sagen-domverwaltung-und-stadt-zu-trumps-propaganda-video-25021524

    Es werden noch Wetten angenommen, wann es soweit ist!