LIVE: Kölner Türken erwarten ihren Führer

Fortsetzung:

  1. #1 von Cheshire Cat am 29/09/2018 - 15:43


    Mit islamistischen Rabia-Grüßen
    (der Daumen eingeknickt, vier Finger in die Höhe gereckt, ein Symbol der radikal-islamistischen Muslimbruderschaft)

  2. #2 von quotenschreiber am 29/09/2018 - 16:09

    Jetzt hat der Volltrottel von RT das Bild verdreht und muss neu starten, weil er nicht weiß, wie ers zurück dreht. Kommt aber offenbar nicht mehr rein…..

  3. #4 von Axel Kuhlmeyer am 29/09/2018 - 17:27

    BILD: Erdogan: „Deutschland unterstützt Terroristen!“

    Sind Merkel ,Steinmeier und Co Deutschland?

    Ich für meinen Teil verbitte mir diese Unterstelllung!

  4. #5 von quotenschreiber am 29/09/2018 - 17:52

    Und hier nun die feierliche Einweihung der Moschee:

  5. #6 von quotenschreiber am 29/09/2018 - 17:59

    Der Türkenführer sprach:

  6. #7 von Cheshire Cat am 29/09/2018 - 20:41

    https://www.nnn.de/deutschland-welt/politik/Versoehnliche-Worte-und-Protestgeschrei-Erdogan-eroeffnet-Koelner-Moschee-id21193902.html

    Treffen im engen Zimmerlein statt im Schloss

    Eigentlich hatten sich Laschet und Erdogan dafür auf das nahe Schloss Wahn zurückziehen wollen. Da die Schlossbesitzer Erdogan aber politisch ablehnen, verweigerten sie sich den Plänen. Folge: Die beiden Männer unterhalten sich im ausgesprochen engen „VIP-Raum 2“ direkt im Flughafen. Statt eines Schlosses erlebt Erdogan die monumentale Nüchternheit eines deutschen Zweckbaus.

    Nach dem Gespräch – Erdogan ist schon weitergefahren – sagt Laschet: „Wir wollen, dass die Moschee zu einer Kölner Moschee wird und in Köln verankert ist.“ Auch die Ditib solle sich zu einer deutschen Institution entwickeln

  7. #8 von Cheshire Cat am 29/09/2018 - 20:42

    *https://www.bluewin.ch/de/news/international/erdogan-eroffnet-die-ditib-moschee-in-koln-153923.html
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine positive Bilanz seines umstrittenen Besuchs in Deutschland gezogen. Dieser sei „fruchtbar und erfolgreich“ gewesen…
    Die Gespräche hätten „die deutsch-türkische Freundschaft gestärkt“.


    Sultan: „Da habe ich die Schleimspur vom grünen Wurm auf dem Schuh. Die putzt du mir jetzt mit der Zunge.“

  8. #9 von Cheshire Cat am 29/09/2018 - 20:50


    Erdogan-Anhänger schwenken Fahnen und jubeln im Umfeld der Ditib-Zentralmoschee. Foto: dpa/Marius Becker

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle”
    Frau Dr. Maria Böhmer, ehem. Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, CDU

  9. #10 von Cheshire Cat am 29/09/2018 - 21:10

    Zu #9 von Cheshire Cat

    Hier mit islamistischen Rabia-
    (der Daumen eingeknickt, vier Finger in die Höhe gereckt, ein Symbol der radikal-islamistischen Muslimbruderschaft)
    und grauwölfischen Grüßen.

    Wo ist die EMPÖRUNGSWELLE der Qualitätspresse, der Kanzlerin-(Darstellerin), des Buntenpräsidenten und allen guten Menschen über das Zeigen der islamistischen / faschistischen Symbole in der Öffentlichkeit?

    Wann findet DER KONZERT GEGEN DITIB statt?

  10. #11 von Heimchen am Herd am 30/09/2018 - 09:44

    „Liebe Kölnerinnen und Kölner“ Erdogans Rede zur Moschee-Eröffnung im Wortlaut

    „Liebe Kölnerinnen und Kölner, der Gruß Gottes, der Segen sei über euch. Ich möchte gleichzeitig meinen tiefsten Respekt übermitteln an alle 3,5 Millionen Schwester und Brüder, die in Deutschland leben. Aber auch allen anderen meinen Gruß übergeben. Allen, die in Europa leben, die für dieses Land arbeiten. Ich bedanke mich für die Begeisterung, dass ich bei der Eröffnung der Zentralmoschee hier sein darf.“ sagte er bei der Veranstaltung in der Moschee vor ausschließlich geladenen Gästen und der Presse.

    „Ich möchte mich bei meinem Freund, dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, bedanken. Ich bedanke mich auch bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Köln. Wir haben mit meinen Amtskollegen viele Themen in Berlin angesprochen. Wir haben auch mit Bundeskanzlerin Merkel gesprochen, wie wir unsere Beziehungen ausbauen können, wie wir gemeinsam der Islam- und Ausländerfeindlichkeit begegnen können.

    Weiterlesen hier:https://www.express.de/koeln/-liebe-koelnerinnen-und-koelner–erdogans-rede-zur-moschee-eroeffnung-im-wortlaut-31369832

    Hat er wirklich gesagt: „Der Gruß Gottes oder der Gruß Allahs?“
    Man weiß es nicht!

  11. #12 von Cheshire Cat am 30/09/2018 - 15:18

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/recep-tayyip-erdogan-angela-merkel-trifft-tuerkischen-praesidenten-erneut-a-1230807.html
    Merkel traf Erdogan zum Frühstück

    Asyl-Muddi: „Da werden Flugzeuge mit Asylanten direkt aus Afrika landen und dort bauen wir das größte Asylheim der Welt…“

    Sultan: „Die Irre bringt meine Osmanen hier in akute Lebensgefahr … Soll ich schon Janitscharen zu ihrem Schutz schicken?“