Esra al Ghamgam öffentlich enthauptet

Nicole Bee schreibt auf Facebook:

Nicole Bee
29. August um 18:03
Info nachträglich: Ich bitte von weiteren Beleidigungen und Vorwürfen per Messenger Abstand zu halten.
Saudi Arabien hat das Video ihrer öffentlichen Enthauptung freigegeben.
Sie finden es bei Liveleak, wenn Sie es sehen möchten.
Das Foto zeigt Esra al-Ghamgam.
Sie war aktive Frauenrechtlerin in Saudi-Arabien.
Esra wurde am Montag, den 20. August 2018 wegen ihrer Aktivitäten öffentlich enthauptet.

Wo ist der mediale Aufschrei?
Wo ist das scharfe Verurteilen dieser bestialischen Behandlung von Menschen?
WO sind die deutschen Menschenrechtsaktivisten, die nachts auf Flughäfen randalieren und rumlungern, um die Abschiebung schwerst krimineller Illegaler zu verhindern?

WO SEID IHR DENN ALLE?

Angela springt im Senegal rum, um weitere Afrikaner nach Deutschland zu holen, statt den Monstern in Saudi-Arabien zu erklären, wie sehr diese doch den Islam missverstehen!

Ständig werden Länder wie Österreich und Ungarn kritisiert, verurteilt und angeprangert, für ihre angeblich menschenrechtsverletzenden Vorhaben, die Grenzen zu schließen.

Aber wenn schwerreiche Moslems öffentlich Frauen die Köpfe vom Körper abhacken, hört man kein Wort!
Könnte ja der Wirtschaft schaden.

Ihr elenden Heuchler!

  1. #1 von Sophist X (@sophist_x) am 13/09/2018 - 19:12

    Saudi Arabien hat das Video ihrer öffentlichen Enthauptung freigegeben.

    Es juckt in den Fingern, das zynisch zu kommentieren, aber das wäre unangebracht. Aber dieser Satz allein bringt alles auf den Punk, wofür der Islam steht.

  2. #2 von Cheshire Cat am 13/09/2018 - 19:23

    Muddi aller Menschenrechte: „Wie ist es bei euch mit Frauenrechten? Alles klar?!“

    Saudi: „Alles bestens. Wir sind doch keine Unmenschen wie Putin.“

  3. #3 von Heimchen am Herd am 13/09/2018 - 19:24

    „Ständig werden Länder wie Österreich und Ungarn kritisiert, verurteilt und angeprangert, für ihre angeblich menschenrechtsverletzenden Vorhaben, die Grenzen zu schließen.“

    Aber diese Länder lassen sich das nicht mehr gefallen! Siehe Italien:

    Italien droht mit Kürzung der UNO-Zahlungen

    Die UNO will in Italien und Österreich den Schutz von Flüchtlingen überprüfen lassen. Das bringt den italienischen Innenminister Salvini auf die Palme.

    Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat gedroht, die italienischen Zahlungen für die Vereinten Nationen zu beschneiden. Er reagierte damit auf die Absicht der UNO, Fälle von Rassismus in Italien zu überprüfen.

    Italien zahle jährlich 100 Millionen Euro an die UNO, sagte Salvini laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Das Land werde darüber beraten, ob es sinnvoll sei, weiterhin zur «Finanzierung von Verschwendung, Veruntreuung und Diebstahl» innerhalb der UNO beizutragen.

    Keine Belehrung

    Salvini, der auch Chef der rechten Regierungspartei Lega ist, liess durchblicken, dass eine Organisation, deren Mitglieder zum Teil Folter und die Todesstrafe anwendeten, Italien keine Lehren erteilen könne.

    https://bazonline.ch/ausland/europa/italien-droht-mit-kuerzung-der-unozahlungen/story/19512370

    Einfach herrlich! Salvini ist klasse!

  4. #4 von Quid pro quo am 13/09/2018 - 19:37

    Es waren die falschen Radikalen!
    Lautes Schweigen ist das Gebot der Stunde.

  5. #5 von peter am 13/09/2018 - 22:42

    Das muss eine Nazi Lüge sein!

  6. #6 von ThomasD am 14/09/2018 - 06:55

    Wenn man diesen kranken Dreck bekämpft ist es nicht „Islamophobie“ – Es ist NOTWEHR!

  7. #7 von Axel Kuhlmeyer am 14/09/2018 - 09:26

    Es wird Zeit, für die Banausen, die für Scharia als Ziel in Deutschland aktiv sind, abgewählt,
    aus dem Verkehr gezogen werden, bevor es zu spät ist. Die Perversionen häufen sich täglich.

    Frau Merkel, WAS SAGEN SIE ZU DER ABSCHEULICHEN GESCHICHTE – „ENTHAUPTUNG“?! –
    (Zeige mir deine Freunde, und ich sage dir wer du bist).

    Wie ich Sie einschätze, läßt Ihre Tagespolitik keine Einlassung zu!
    Nur immer mit der Fahne voran, denn “ ISLAM (Unterwerfung) gehört zu Deutschland“ !

  8. #8 von DFens am 14/09/2018 - 22:34

    Ich bedanke mich. Hier wurde berichtet. Woanders nicht. Nirgend sonst wo. Esra al Ghamgam ist nicht vergessen. Ich denke an Esra al Ghamgam. Liebe!

  9. #9 von DFens am 14/09/2018 - 23:38

    #8 von DFens am 14/09/2018 – 22:34

    Ergänzung: mein Post endet mit dem Begriff „Liebe“. Was ist das? Für mich ist es eine Aufforderung, damit zu beginnen, sich zu wehren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.