TBC-Sudanese flieht von Islierstation

Die Polizei sucht diesen Mann: Er hat das Krankenhaus Bethanien in Solingen verlassen – trotz einer schweren, ansteckenden Lungenkrankheit! Er hat offene Tuberkulose (TBC)! Der 19-Jährige aus dem Sudan hat die Klinik bereits am Dienstag verlassen. Er ist auf lebensnotwendige Medikamente angewiesen, denn er leidet auch an Diabetes. Nach Informationen des „Solinger Tageblatt“ war der Afrikaner seit Wochen in der Klinik in Behandlung und im Einzelzimmer auf der Isolierstation untergebracht. weiter bei BILD

  1. #1 von Ketzerlehrling am 29/08/2018 - 18:12

    Super, hoffentlich steckt er möglichst viele an.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 29/08/2018 - 18:17

    #1 von Ketzerlehrling am 29/08/2018 – 18:12

    „Super, hoffentlich steckt er möglichst viele an.“

    Das ist nicht Dein Ernst, oder?

  3. #3 von Cheshire Cat am 29/08/2018 - 18:25

    „…hat offene Tuberkulose (TBC)
    …leidet auch an Diabetes“

    Noch Krätze vergessen?

    https://www.tagesspiegel.de/politik/italien-staatsanwalt-ermittelt-wegen-freiheitsberaubung-fuer-gefluechtete-auf-diciotti/22946248.html
    Die Geflüchteten an Bord der „Diciotti“ durften in Italien nicht an Land gehen.

    FAST ALLE FLÜCHTLINGE HABEN DIE KRÄTZE.

  4. #4 von Cheshire Cat am 29/08/2018 - 18:33

    http://www.pi-news.net/2018/08/messerrepublik-deutschland-blutiges-vorzeitiges-ende-des-chemnitzer-stadtfestes/#comment-4750615

    Kirchhoff* grade bei Anne Will: „Wir brauchen FRISCHES BLUT.“
    (Thema gerade ist der angebliche Fachkräftemangel der von Schwarzafrikanern GEDECKT werden soll.)

    *Arndt G. Kirchhoff Unternehmer und Vizepräsident des BDA

    (PI-Fund)

    Also, „frisches Blut“ scheint nicht so frisch zu sein
    schwarze Fachkräfte sind für Arbeit nicht geeignet,
    Ficki-Ficki Inzucht-Bekämpfung ausgenommen – da besteht aber inzwischen kein Mangel mehr.

  5. #5 von Cheshire Cat am 29/08/2018 - 18:37

    @#1 von Ketzerlehrling am 29/08/2018 – 18:12

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung SEUCHENSUCHENDE


    »Ich freue mich, dass die Welt zu uns kommt«, begeisterte sich Andrea Hauser vom Helferkreis bei der Eröffnung des Begegnungstreffs im evangelischen Gemeindehaus.

    https://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/begegnungstreff-rheinau-ist-paradebeispiel-fuer-integration
    Begegnungstreff Rheinau ist Paradebeispiel für Integration

  6. #6 von Sophist X (@sophist_x) am 29/08/2018 - 19:16

    Vielleicht will er nach Hause und sich dort vom besten Hexendoktor des Sudans behandeln lassen.
    Wie kriegt man als 19-jähriger mit Normalfigur eigentlich Diabetes? Als Kind zuviel bei der Welthungerhilfe weggefuttert?
    Wenn er die ‚lebensnotwendigen‘ Medikamente gern absetzen möchte, sollte man ihn aber keinesfalls daran hindern.

  7. #7 von quotenschreiber am 29/08/2018 - 22:42

    Typ 1 Diabetes hat nichts mit Ernährung zu tun und tritt schon im Kindesalter auf.Bei aller verständlichen Wut sollte man nicht zu polemisch werden.

  8. #8 von Sophist X (@sophist_x) am 29/08/2018 - 23:06

    >Bei aller verständlichen Wut sollte man nicht zu polemisch werden.

    Zur Kenntnis genommen.

  9. #9 von peter am 29/08/2018 - 23:53

    In Österreich wurde mal ein „Fahrender“ der schon Blut spuckte ins Krankenhaus verfrachtet-auch erhatte TBC-und was machte der Typ?Er haute aus der Quarantänestation ab und bettelte im KH um Zigaretten…

  10. #10 von Axel Kuhlmeyer am 30/08/2018 - 15:15

    Nr. 7 Sophist X

    Diabetes hätte nichts mit der Ernährung zu tun.
    Nicht alles, aber auch damit. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker bevor es zu spät ist.

  11. #11 von Axel Kuhlmeyer am 30/08/2018 - 15:18

    Nr. 7 war natürlich der Quotenschreiber. Bitte um Entschuldigung.