Israel beschlagnahmt Terror-Ballons

Die israelische Blockade des Gazastreifens richtet sich jetzt auch gegen Spielzeug. Israel hat in den letzten Wochen im Hafen von Ashdod drei Container mit Zehntausenden Ballons beschlagnahmt, die auf dem Weg in den Gazastreifen waren. Das berichteten die israelischen “Kanal-10”-Nachrichten.
Normalerweise erfreuen solche Ballons Kinder bei Geburtstagsfeiern. Es wurde nicht gemeldet, wer die Container mit den Ballons nach Gaza geschickt hat. Fast täglich versenden jedoch wohltätige Organisationen wie die „Allianz für Wiederaufbau“ Spendenaufrufe, Kinder im Gazastreifen mit Spielzeug auszustatten. Doch nun haben die israelischen Sicherheitsbehörden die Ballons beschlagnahmt, um die Hamas daran zu hindern, sie für ihren Brandstiftungs-Terrorismus gegen Israel einzusetzen. weiter bei Fokus-Jerusalem

  1. #1 von Heimchen am Herd am 15/08/2018 - 21:00

    „Am Montag brach im Re’im Gebiet der Region Eschkol im Süden Israels ein Großbrand aus. Am Samstag landete ein riesiger Branddrachen mit einer Spannweite von über vier Metern aus Gaza auf einer Hochspannungs-Stromleitung in der Nähe des Kibbuz Sufa. Dadurch wurde in der Region die Stromzufuhr gestoppt. Techniker mussten mit einem Kran der “Israel Electric Corporation” das Gerät entfernen, ehe es einen Brand auslöste. Ebenfalls am Samstag neutralisierte die Polizei einen Terrorballon aus Gaza, der neben einem Speisesaal in der Region Eschkol landete. Außerdem brach ein Feuer im Naturschutzgebiet Nir Am aus.“

    Da kann man mal sehen, was dieses „Spielzeug“ für einen riesigen Schaden anrichtet!
    Israel handelt vollkommen richtig, indem sie die Terror-Ballons beschlagnahmt!

  2. #2 von Hottenham Tonspur am 16/08/2018 - 12:53

    Allein wüssten die Planlos-Tinenser ja nicht einmal, wie man einen Ballon fertigt.

  3. #3 von Sophist X (@sophist_x) am 16/08/2018 - 15:45

    Komisch, dass ich noch keine Meldung gehört habe wie ‚Israel beschlagnahmt Kinderspielzeug für palästinenischer Kinder‘. Was ist denn bloß bei Prantl los.