Abschiebung gelingt selten

Rund 100 Tage nach der Großrazzia in der Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen hat die Polizei immer noch Probleme, dort ausreisepflichtige Flüchtlinge abzuholen. Aktiven Widerstand habe es seit dem Einsatz von mehreren Hundert Beamten am 3. Mai nicht mehr gegeben, hieß es zwar bei der Polizei. Jedoch sei nach wie vor im Schnitt nur einer von fünf Versuchen erfolgreich, Flüchtlinge für Rückführungen abzuholen, sagte der Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung, Berthold Weiß. weiter bei WELT

  1. #1 von Sophist X (@sophist_x) am 15/08/2018 - 10:58

    vor allem afrikanische Bewohner der Einrichtung würden sich verstecken, sobald die Polizei anrücke. Einige würden im Freien schlafen, andere würden ihre Zimmer tauschen, um nicht anhand des Belegungsplans gefunden werden zu können.

    Ich weiß nicht, wie es dort ausssieht, aber es dürfte wenige Geheimgänge und Geheimzimmer geben. Einen Erwachsenen in einem Gebäude zu finden sollte machbar sein.

    Oder man sollte mal das Kanzleramt fragen, wo diese ganzen Leute eigentlich herkommen und was man mit ihnen machen soll, denn nach Merkels neuester Theorie „…dürfte nie ein Migrant oder ein Flüchtling in Deutschland ankommen“ (laut Merkel in Spanien).

  2. #2 von Heimchen am Herd am 15/08/2018 - 14:15

    „Abschiebung gelingt selten“

    Das liegt vor allem auch daran, weil die Asylanten vorher von linken Gutmenschen gewarnt werden,
    wenn eine Abschiebung erfolgen soll! Eine Abschiebung muss immer unangemeldet erfolgen,
    dann klappt es auch mit der Abschiebung!

  3. #3 von Cheshire Cat am 15/08/2018 - 16:41

  4. #4 von Cheshire Cat am 15/08/2018 - 17:10

    Damit Abschiebungen nicht gelingen:

    ALTES AUS DER ANSTALT
    Abteilung SCHAFE FÜR WÖLFE

    *https://www.allekidssindvips.de/projekte/projektdetail/?view=812
    MÄDCHEN FÜR MIGRANTEN (Lenggries)

    Wir helfen Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingsschicksal in der Region Bad Tölz und Lenggries. Wir bieten Hausaufgabenbetreuung, gemeinsames Spielen, Basteln und Kochen. Wir machen gemeinsam Ausflüge, z.B. zum Basketballspiel des FC Bayern, und feiern sogar religiöse Feste zusammen. Es sind schon viele Freundschaften entstanden, sodass auch unsere Familien am Projekt beteiligt sind. So laden wir einander auch nach Hause ein.

    Wir möchten, dass zugewanderte Menschen bei uns gut ankommen, sich wohl fühlen. Wir verstehen Zuwanderung als Chance, positive Herausforderung und Bereicherung unserer Gesellschaft. Wir möchten Vorbehalte und Ängste Flüchtlingen und Migranten gegenüber abbauen. Wir möchten eine Gesellschaft, die „bunt“ und vielfältig ist, mitgestalten…

    Eine betreuende Lehrkraft vermittelt uns zu Kooperationspartnern (z. B. Grundschulen, Mehrgenerationenhaus, Flüchtlingsunterkunft).

    Name der Einrichtung
    St. Ursula Gymnasium Hohenburg
    Schulträger:
    Erzdiözese München und Freising


    MUFLs mit Schultüten

    PS
    http://www.pi-news.net/2018/08/lenggries-speed-dating-zwischen-fluechtlingen-und-deutschen/
    Lenggries: Speed-Dating zwischen „Flüchtlingen“ und Deutschen

    Heute Abend sollte sich der Widerstand gegen diesen Wahnsinn auch zahlreich auf der Straße zeigen. Ab 18:30 Uhr vor dem Rathaus in Lenggries. Wer möchte, kann dem dortigen Jugendtreff auch schon vorab per email zu seiner „tollen“ Veranstaltung gratulieren:
    jugendtreff@lenggries.de

  5. #5 von Cheshire Cat am 15/08/2018 - 17:18

    Abschiebungen abschaffen, alle bleiben da:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181088122/Daniel-Guenther-Einwanderungsgesetz-soll-auch-fuer-abgelehnte-Asylbewerber-greifen.html
    Daniel Günther
    Einwanderungsgesetz soll auch für abgelehnte Asylbewerber greifen

    Die große Koalition will noch dieses Jahr ein Einwanderungsgesetz auf den Weg bringen. Geht es nach Daniel Günther, sollen auch abgelehnte Asylbewerber die Möglichkeit bekommen, in Deutschland zu bleiben.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bleibeperspektive-spd-und-fdp-stellen-sich-hinter-guenther/
    BERLIN. Politiker von SPD und FDP unterstützen den Vorstoß von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), abgelehnten Asylbewerbern eine Bleibeperspektive zu bieten.

  6. #6 von Cheshire Cat am 15/08/2018 - 17:26

    Fortsetzung #5 von Cheshire Cat am 15/08/2018 – 17:18

    Ist im Bunten Irrenhaus eigentlich schon längst der Fall:

    https://politikstube.com/irrenhaus-deutschland-abgelehnte-asylbewerber-aus-afrika-bleiben-hier/
    Irrenhaus Deutschland: Abgelehnte Asylbewerber aus Afrika bleiben hier!

    *https://www.epochtimes.de/politik/welt/hamburg-verurteilte-somalische-piraten-trotz-asylablehnung-in-der-hansestadt-a2513472.html
    Hamburg: Verurteilte somalische Piraten trotz Asylablehnung in der Hansestadt


    Somalische Piraten (Symbolbild).
    Wenn sie ein deutsches Schiff kapern dürfen sie dafür am Ende mit Sozialleistungen in Deutschland rechnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.