Wehe, wenn es in Deutschland brennt

In Deutschland darf es keinen großen Waldbrand geben: Es fehlt an Ausrüstung und Spezialisten, berichtet die „Rheinische Post“. Und die Erfahrung zeigt: Viele Löschhubschrauber sind nicht einsatzbereit.

In Deutschland fehlen Spezialisten und Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung. „Es ist tatsächlich so, dass die Länder und der Bund über kein einziges Löschflugzeug verfügen“, sagte die Sprecherin des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Marianne Suntrup, der „Rheinischen Post“. weiter bei Tagesschau

  1. #1 von Sophist X (@sophist_x) am 31/07/2018 - 09:43

    Der Tagesschau-Link kommt irgendwie sonstwo raus.

    h ttps://rp-online.de/nrw/panorama/es-fehlen-spezialisten-zur-waldbrandbekaempfung_aid-24046199

    Ich staune bloß, dass man es noch schafft, einen Artikel über Waldbrände zu schreiben, ohne das Wort Klimawandel zu benutzen. Da war wohl der Politoffizier in Urlaub.

    h ttps://www.ramasuri.de/235176/nachrichten/nachrichten-deutschland/deutsche-einsatzkraefte-stellen-sich-auf-mehr-braende-durch-klimawandel-ein/

    Schon besser. Merke: Viel Wasser, wenig Wasser, warm, kalt, hell, dunkel, es liegt immer alles am Klimawandel und kann nur mit ganz, ganz vielen Milliarden von unserem Geld repariert werden.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 31/07/2018 - 12:49

    „In Deutschland fehlen Spezialisten und Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung.“

    Aber Hauptsache wir haben Migrationsbeauftragte, Terrorismusexperten, Genderexperten usw.!
    Die wollen alle bezahlt werden, da bleibt kein Geld mehr für Waldbrandbekämpfung!

    Und überhaupt, so ein Waldbrand ist doch total uninteressant!

  3. #3 von Cheshire Cat am 31/07/2018 - 17:01

    „WENN SIE KEINE LÖSCHFLUGZEUGE HABEN, SOLLEN SIE DOCH MIT BIER LÖSCHEN.“
    Gez. Angelie Merkeloiette