„Ich sehe Mitläufer“

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich meinen ersten Blogtext veröffentlicht. Er heißt „Die Nationalhymne tut dir nichts“. Darin flehe ich regelrecht darum, dass man doch bitte Integrationsverhinderer nicht zu Vorbildern für Integration erklären soll. Schon daran, dass Özil & Co sich mit Händen und Füßen weigern, die Nationalhymne mitzusingen, hätte man nämlich eigentlich erkennen können, dass sie selbst in den Strukturen der Parallelgesellschaft stecken und sich keinen Deut Mühe geben, etwas daran zu verändern. Ganz im Gegenteil: Sie fördern die Parallelgesellschaft. weiter bei Weltbewohner

  1. #1 von Sophist X (@sophist_x) am 28/07/2018 - 10:14

    Solche Texte mit Durchblick, die das Bild vom Kopf auf die Füße stellen, würde man von den Edeljournos auf ihren Spitzenposten bei TV und Premiumblättern erwarten. Woran hängt’s?
    Ganz einfach: Sie wittern genau, woher der Wind weht, was man tun und was man schreiben muss, damit die eigene, arschbequeme Position nicht in Wanken kommt: Es sind genauso alles Mitläufer.

  2. #2 von Cheshire Cat am 28/07/2018 - 14:27

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung ÖZILÖSE

    *https://www.merkur.de/politik/mesut-oezil-bekommt-zuspruch-von-seehofer-in-erstaunlichen-worten-zr-10055964.html
    Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich solidarisch mit dem Fußballspieler Mesut Özil gezeigt. „Özil gehört selbstverständlich zu Deutschland, er ist einer von uns“, sagte der auch für Sport zuständige Minister der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.


    Mudda aller Rechtgläubigen: „Islam gehört zu Deutschland.“
    Vollhorscht: „Bis 14.10.2018 nennen wir es ‚Özil gehört zu Deutschland‘.“

    PS
    *https://www.achgut.com/artikel/oezil_family_and_friends
    Özil, Family & Friends

  3. #3 von Cheshire Cat am 28/07/2018 - 14:29

  4. #4 von Heimchen am Herd am 28/07/2018 - 16:07

    „Ich sehe Mitläufer“

    Solange man keine weißen Mäuse sieht, ist alles gut! 😉

    Mitläufer hat und wird es immer geben, besonders in Deutschland!

  5. #5 von peter am 28/07/2018 - 19:32

    Die Dame des Blogs ist AFD Hasserin.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 28/07/2018 - 20:39

    #5 von peter am 28/07/2018 – 19:32

    „Die Dame des Blogs ist AFD Hasserin“

    Das habe ich mir gleich gedacht!
    Und abgehoben und arrogant ist dieses dumme Gör auch noch:

    „Meine Generation ist die Generation Weltbewohner. Wir sind global so sehr vernetzt, wie es keine Generation vor uns war. Wir zocken Computerspiele mit Kontrahenten aus den USA und holen uns Schmink-Tipps bei Youtubern aus Japan. Wir sind befreundet. Dadurch haben wir ein neues Bewusstsein von der Welt. Eines, in dem es keinen Raum mehr gibt für die Geschehnisse der letzten beiden Jahrzehnte rund um den islamistischen Terror.

    Die Stimme meiner Generation ist zu leise und muss lauter werden. Denn sie wird die Welt verändern.“

    Geht es vielleicht auch eine Nummer kleiner?

  7. #7 von Heimchen am Herd am 28/07/2018 - 21:11

    24.09.2017
    I LOVE MUTTI
    Die Rechten finden sie nicht rechts genug und die Linken finden sie nicht links genug. Das zeigt eben: Sie ist Mitte. Und wir brauchen eine starke Mitte.

    So, wie sich meine Mama, die eine selbstbestimmte Frau ist, zu sehr von der konservativ-muslimischen Verwandtschaft beeinflussen lässt, lässt sich Mama Merkel zu sehr von den Christlich-Konservativen beeinflussen. An meiner Mama klebt Erdogan, an Mutti die CSU. Meine Mama ist in die falsche Verwandtschaft eingebettet, so wie Mutti in die falsche Partei eingebettet ist.

    https://www.weltbewohner.com/artikel-id31?#more

    OMG…QQ, was ist denn das für eine Irre? Und diesen Blog verlinkt ihr hier?