Ägyptischer Müllmann ermordet Tochter, um Frau zu bestrafen

Doch warum kam es zu dieser Wahnsinns-Tat? Der Mitarbeiter einer Recycling-Firma war laut den Ermittlern krankhaft eifersüchtig. Auch bei dem Telefonat am Tattag stritten die Eheleute, weil Ahmed F. seiner Frau Untreue unterstellte. Dann holte der Ägypter die Pistole, drohte am Telefon seiner Frau, Sara etwas anzutun.

Bericht bei Express

  1. #1 von Starenberg am 21/07/2018 - 12:45

    Die Überschrift ist sehr treffend: Ein Müllmann.

    Wirkliche Männer, die den Müll entsorgen, nennt man hingegen Müllwerker.

    Dieser Müllmann hingegen sollte besser entsorgt werden.

  2. #2 von tyrannosaurus am 21/07/2018 - 13:22

    Anderen Medien kann man entnehmen das die Tochter vom Vater GESCHÄCHTET wurde?
    Wie auch immer, schlimm genug.
    Die Mutter trifft besondere Schuld weil sie sich mit dem Mörder eingelassen hat.
    Eine weitere „1001 Geschichte“ über ältere Frauen mit jungen testosterongefüllten Nafris.
    Und weil sie ihn unbeaufsichtigt mit dem Mädchen alleine gelassen hat wird sie sich nun ewig Vorwürfe machen.
    Und arbeitsunfähig, genauo wie ihr einzuknastender Kerl, der Allgemeinheit exttem teuer zur Last fallen.
    Wer weis was der Mörder noch alles mit seiner Tochter vorhatte wenn sie alleine zur Verfügung stand?
    Und was dem Kind an Schrecklichem erspart wurde?

  3. #3 von Cheshire Cat am 21/07/2018 - 14:50

    @#2 von tyrannosaurus am 21/07/2018 – 13:22

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/909-17-juli-2018

    Zu den Richtlinien eines halal-konformen Schlachtvorganges gehört auch, dass bei jedem einzelnen Tier der Name Allahs erwähnt wird. Im Rahmen der Massentierproduktion reicht es nach Aussagen diverser islamischer Zertifizierungsstellen aber aus, beim Starten der maschinellen Halal-Schlachtung von Geflügel, den Namen Allahs anzurufen.

    ‚Der Startschalter der maschinellen Halal-Schlachtung darf bei jedem Neustart, auch nach kurzen Pausen, nur von den muslimischen Mitarbeitern getätigt werden‘, heißt es in den Vorschriften des Europäischen Zertifizierungsinstitutes (EHZ). ‚Dabei muss der Name Allahs vom zuständigen muslimischen Mitarbeiter wiederholt werden. Die Tiere, die der maschinellen Halal-Schlachtung entkommen sind, müssen per Hand von Muslimen nachgeschlachtet werden. Hierbei muss für jedes Tier Allah angerufen werden.‘ Im Schlachthof Möckern sind dafür insgesamt sechs muslimische Mitarbeiter angestellt.“
    (Mehr hier.)

    https://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1413577_Der-Islam-ist-ein-Teil-von-Wiesenhof.html
    Halale Verarbeitung
    Der Islam ist ein Teil von Wiesenhof

  4. #4 von Heimchen am Herd am 21/07/2018 - 15:57

    „Doch warum kam es zu dieser Wahnsinns-Tat? Der Mitarbeiter einer Recycling-Firma war laut den Ermittlern krankhaft eifersüchtig.“

    Das ist halt ihre Kultur, da kann man nichts machen, da müssen wir Verständnis für haben!

  5. #5 von tyrannosaurus am 22/07/2018 - 11:38

    Was dem Einen sein Leid –
    ist dem Andern sein Freud!
    Im Ausland werden derartige abscheuliche Schandtaten sehr genau wahrgenommen.
    Und bezüglich der Einwanderung von Muslimen streng in Rechnung gezogen.
    Letztendlich opfern wir uns als schlechtes Beispiel um dadurch Milliarden Menschen vor dem Terror zu bewahren.
    Wir geben z.B. AUSTRALIEN und den USA gute Argumente in die Hand um sich gegen die SShariaidioten abzuschotten.
    Die Welt wird sich in Zukunft in 2 Teile verfestigen:
    Die freien Staaten und jene die unter der grausamen Knute der SSharia dahinvegetieren.
    Ich befürchte das EUROPA zu letzteren gehören wird.
    Das wird der längste Krieg in der Menschheitsgeschichte, begonnen um 600 nach CHRISTUS.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.