Besonnene Gegenwehr

Israel hat wegen andauernder Angriffe durch militante Palästinenser die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman sagte, Israel werde bis kommenden Sonntag damit aufhören, Gas und Treibstoff durch den Grenzübergang Kerem Schalom zu transportieren. Man werde aber die Grenzüberquerung von Nahrungsmitteln und wichtiger Arzneimittel zulassen. weiter bei Tagesschau

  1. #1 von quotenschreiber am 17/07/2018 - 20:02

    Gefährlich: syrische Armee kämpft sich gegen Rebellen zur Demarkationslinie auf dem Golan vor. Das könnte leicht zu einer Auseinandersetzung mit Israel führen:

  2. #2 von Heimchen am Herd am 17/07/2018 - 21:23

    „Die Bewohner von Gaza verlangen, dass die Hamas ihren Terror einstellt“

    Der Leiter der Koordinierungs- und Verbindungsbehörde des Gazastreifens wendet sich an die Bewohner von Gaza und sagt, ihr Leben wäre ohne den Hamas-Terror besser.

    Der Leiter der Koordinierungs- und Verbindungsbehörde in Gaza, Oberst Iyad Sarhan, wandte sich an die Bewohner des Gazastreifens in einem Beitrag, der auf der arabischen Seite der Koordinierungsstelle für Regierungsaktivitäten in den Territorien veröffentlicht wurde.

    In einem Video, das an der Kreuzung Kerem Shalom gefilmt wurde, betonte Sarhan die Verantwortung der Hamas, den Handel im Gazastreifen zu schädigen. „Wir bitten jeden Händler und jeden Bürger, der an Ruhe interessiert ist und die Waren nach Gaza bringen will, wenden sich an die Hamas-Terrororganisation und fordern, dass sie ihre terroristischen Aktivitäten wie Feuerbomben und Brandballons einstellen.“

    „Der hohe Preis, den Sie zahlen, ist das Ergebnis des Ballon-Terrorismus und der Branddrachen, die wir im vollen Sinne des Wortes als Terrorismus betrachten und daher wird die Reaktion schwieriger sein“, fügte er hinzu.

    Er stellte fest, dass die Realität in Gaza anders sein kann. „Solange der Terror mit dem Abschuss der Luftballons weitergeht, wird die IDF nicht tatenlos zusehen, sich nicht über die Situation schweigen und stark auf das fortgesetzte Abfeuern von Ballonen und anderen Terroranschlägen reagieren, die die südliche Region niederbrennen. “

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/249075

    *https://www.youtube.com/watch?time_continue=136&v=S4AvD1hyRu0

  3. #3 von Heimchen am Herd am 17/07/2018 - 21:30

    US-Kongressabgeordneter unterstützt die israelische Souveränität über Golan

    Der US-Kongressabgeordnete Ron DeSantis äußerte seine Unterstützung für die israelische Souveränität über die Golanhöhen bei einer Anhörung des Unterausschusses für Nationale Sicherheit über die Frage der Anerkennung der israelischen Souveränität über die Region durch die USA.

    „Wir können uns nur vorstellen, wie viel schlimmer die Bedrohungen für den Norden Israels wären, und Bedrohungen für die Sicherheit der weiteren Region wären, wenn der Golan in den Händen der Überreste des syrischen Regimes oder des Iran oder der Hisbollah oder des IS wäre. sagte der Kongressabgeordnete Ron DeSantis.

    https://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/424367

  4. #4 von Heimchen am Herd am 17/07/2018 - 21:34

    Trump: Gespräche mit Putin, Netanjahu über Israels Sicherheit

    Präsident Trump sagt den USA und Russland auf derselben Seite über die Notwendigkeit, Bedrohungen für Israel aus Syrien zu verhindern.

    US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag auf seinem Gipfel mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin eine Erklärung abgegeben . Während seiner Erklärung sagte Trump, dass er und Putin sich einig seien über die Notwendigkeit, Israels Sicherheit zu wahren.

    „Wir sprachen über Israel und die Sicherheit Israel, und Präsident Putin sehr viel mit uns jetzt in einer Diskussion jetzt mit Bibi Netanyahu auf der Arbeit etwas aus umliegenden Syrien, insbesondere in Bezug auf die Sicherheit und die langfristigen Sicherheit und Israel beteiligt ist“ Trump sagte.

    Trump sagte, dass die zwei Führer auch die iranischen und nordkoreanischen Drohungen diskutierten.

    Putin sagte nach ihrem Treffen am Montag, dass Trump den Sicherheitsbedürfnissen Israels bei ihren Diskussionen über Syrien besondere Aufmerksamkeit geschenkt habe.

    „Was Syrien betrifft, könnte die Aufgabe, Frieden und Versöhnung in diesem Land zu etablieren, das erste Beispiel einer erfolgreichen gemeinsamen Arbeit sein“, sagte Putin und fügte hinzu, dass er und Trump übereinstimmten, dass die israelische Grenze zu Syrien gemäß den Bedingungen gesichert werden sollte des UN-Waffenstillstandsabkommens von 1974.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/249087

    *
    LIVE: President Trump URGENT Statement on TRUMP-PUTIN Summit (July 17, 2018)

    *https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=wIthndpRfPs

  5. #5 von Sophist X (@sophist_x) am 18/07/2018 - 09:55

    Am Samstagabend hatten die radikalen Palästinenserorganisationen Hamas und Islamischer Dschihad einseitig eine Waffenruhe verkündet.

    Ich vervollständige mal den Gedanken des GEZ-Schmieranten: …und die Juden natürlich nicht.

    Und gleich der nächste Satz befördert das fest einprogrammierte Agitprop-Geschwafel über den Jordan:

    Danach feuerten militante Palästinenser allerdings nach Angaben der Armee weitere Geschosse auf Israel.