Sonntagsfrage oder abwärts immer mit A. Nahles – AfD überholt SPD

Berlin, Deutschland (Weltexpress). Das Meinungsforschungsinstitut INSA meldete am gestrigen Mittwoch Schockierendes für die Alt- und einstige Volkspartei SPD. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, so erhielte die AfD 17,5 Prozent der Stimmen. Mit der SPD unter A. Nahles geht es weiter abwärts. Mehr im Weltxspress …

  1. #1 von Heimchen am Herd am 11/07/2018 - 11:51

    „Von Horst-Udo Schneyder “

    Tut mir leid, aber was dieser Antisemit Schneyder geschrieben hat, das kommentiere ich nicht!

    Lest mal, was dieser Antisemit über Israel schreibt:

    Panzer schießen ins Ghetto Gazastreifen – Großisraelische Luftwaffe mordet mit

    http://weltexpress.info/panzer-schiessen-ins-ghetto-gazastreifen-grossisraelische-luftwaffe-mordet-mit/

    Oder:

    Dutzende Tote, Hunderte Verletzte – Israelis schlachten Palästinenser am 70. Jahrestag des Beginns der Besetzung Palästinas ab

    http://weltexpress.info/dutzende-tote-hunderte-verletzte-israelis-schlachten-palaestinenser-am-70-jahrestag-des-beginns-der-besetzung-palaestina-ab/

    Was für widerliche Artikel dieser Horst-Udo Schneyder schreibt! Pfui Teufel!

  2. #2 von tyrannosaurus am 11/07/2018 - 13:18

    Heute ist durch Richter“Eisenhart“ das bereits von Anfang an feststehende Urteil im 5 Jahre dauerndem politischen Schauprozess „gefallen“.
    Frei nach MAO TSE DONG:
    „Bestrafe eine – erziehe tausend!“
    Ohne jegliche Beweise -die seinerzeitige chinesische VIERERBANDE hätte das nicht besser aufführen können!
    Zugleich eine Warnung an alle DISSIDENTEN und Systemkritiker:
    „Seid gewarnt!
    Es kann jeden von Euch treffen!
    Und dann werdet Ihr den sog. Rechtsstaat kennenlernen.
    Wenn ihr ohne zu murren euren täglichen Hungerlohn zugunsten der Masseneinwanderung erarbeitet werden wir Euch in Ruhe lassen
    Schönen Gruss!
    Eure STASI.“

  3. #3 von Heimchen am Herd am 11/07/2018 - 14:04

    #2 von tyrannosaurus am 11/07/2018 – 13:18

    Nicht zu vergessen, dass die Opfer schon VOR Beginn des Prozesses eine Entschädigung vom
    Staat bekommen haben! Wo hat es sowas schon mal gegeben?!

    NSU-Opfer erhalten 900.000 Euro Entschädigung

    Sie verloren Angehörige durch den Neonazi-Terror und wurden von der Polizei als Verdächtige behandelt. Wie nun bekannt wurde, sind NSU-Opfer vom Staat entschädigt worden. Weitere Zahlungen seien unwahrscheinlich, heißt es in einem Zeitungsbericht.

    http://www.spiegel.de/panorama/nsu-opfer-erhielten-900-000-euro-entschaedigung-a-863960.html

    Ich gehe jede Wette ein, dass die noch mehr Geld erhalten werden!

  4. #4 von tyrannosaurus am 11/07/2018 - 15:49

    HaH#
    Mehrkill hat diese Entschädigungen (Schutzgelder?) bereits frühzeitig gespendet.
    Ganz im Gegensatz zu den Opferentschädigungen bezgl. BTREITSCHDTPLAT/AMRI.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 11/07/2018 - 18:50

    #4 von tyrannosaurus

    „Ganz im Gegensatz zu den Opferentschädigungen bezgl. BTREITSCHDTPLAT/AMRI.“

    Diese „Opferentschädigungen“ waren ein Schlag ins Gesicht der Opfer!

  6. #6 von Cheshire Cat am 11/07/2018 - 23:01

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung IRRER HUMOR

    https://www.bz-berlin.de/berlin/ministerin-ruft-deutschland-zu-mehr-dankbarkeit-auf
    Warum sind wir bloß so unzufrieden?
    Ministerin ruft Deutschland zu mehr Dankbarkeit auf

  7. #7 von Cheshire Cat am 12/07/2018 - 00:33

    @#2 von tyrannosaurus am 11/07/2018 – 13:18

    Interessanterweise sind sogar die Türken mit dem Urteil unzufrieden.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.urteil-im-nsu-prozess-in-den-tiefen-des-staates.d04e0c17-4b4c-458b-8eff-22b715eb1778.html

    In der Türkei ist der NSU-Prozess mit großem Interesse verfolgt worden. Nicht nur Außenminister Cavusoglu zeigt sich mit dem Urteil unzufrieden und fordert, die „wahren Schuldigen“ zu finden.

    Das Entsetzen ist groß. Als nach der gut vierstündigen Urteilsbegründung am 438. Verhandlungstag des NSU-Prozesses die Eltern des in Kassel ermordeten Halit Yozgat vor das Gerichtsgebäude gehen, fließen bei beiden die Tränen. Er erkenne das Urteil nicht an, sagt der ¬Vater Ismael Yozgat. Schon während der Urteilsbegründung hat er mit Verzweiflungsrufen viele Zuhörer betroffen gemacht.

    Die gezielte Ermordung der Gewerbetreibenden mit „Rassismus“ und „Ausländerhass“ der 3-Personen-„NSU“ zu erklären, ist schon Beleidigung der Intelligenz und Verhöhnung der Opfer.

    Selbst den Türken ist das alles zu blöd, obwohl sie natürlich nur ganz bestimmte Ergebnisse sehen wollen.

  8. #8 von Axel Kuhlmeyer am 12/07/2018 - 10:49

    Ich bin emotional teilweise bei den Angehörigen.

    Und bekenne: eine derartige Auspressung von Emotionen, typischerweise Charakterzug einer Ideologie, ruft in meinem Inneren Belustigung hervor. Denn die Regierung um Frau Merkel
    muß sich ordentlich bücken und Erdo gegenüber einknicken, was zu weiteren Erpressungen
    Anlaß geben wird. Nur durch endloses Backschisch wird vorübergehend Ruhe einkehren.
    (Die Frau lädt gerne zu Erpressungen ein, siehe den „Vertrag“ mit der Türkei, der täglich neu verhandelt wird. – Bis in alle Ewigkeit, Amen. -)

    Merkel ist ordentlich im Schwitzkasten, man profitiert von ihrer „Intelligenz“ und Kurzsichtigkeit.

    Im Voraus zu sehen ist auch, wie solche Signale auf den Michel wirken. Die AFD wird proftieren.

  9. #9 von Axel Kuhlmeyer am 12/07/2018 - 11:06

    Sind die deutschen Angehörigen der Opfer islamischer Anschläge in Konstantinopel ebenfalls vom türkischen Staat, in gleicher Höhe ( nicht in Lira) kompensiert worden?