AfD versetzt Augsburg in den Ausnahmezustand – nicht etwa die alles zerschlagende AntiFa

Augsburg versteht sich als Friedensstadt. Aber am Samstag könnte es dort wohl nicht so friedlich zugehen: Der AfD-Bundesparteitag sorgt für größten Polizeieinsatz der Augsburger Geschichte. Mehr im Weser-Kurier …

  1. #1 von Selbstdenker am 30/06/2018 - 19:16

    Die Antifa ist z.Zt. mit Nachwuchsproblemen bechäftigt…

  2. #2 von Cheshire Cat am 01/07/2018 - 00:04

    Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir die Birne ein.

  3. #3 von Cheshire Cat am 01/07/2018 - 00:05

  4. #4 von Cheshire Cat am 01/07/2018 - 00:07

    Claudia „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“
    *https://www.tichyseinblick.de/meinungen/deutschland-fuer-die-bundestagsvizepraesidentin-ein-mieses-stueck-scheisse/

    und ihre lokalen Ableger:

    Was Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl, CSU (links von Claudia) dazu sagt?

  5. #5 von Cheshire Cat am 01/07/2018 - 00:08

    Man liebt den Verrat,

    Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU)

    aber nicht die Verräter.

  6. #6 von Cheshire Cat am 01/07/2018 - 00:22

    Ansonsten haben Buntmenschen den Beweis erbracht, dass der bunte Wahn keine (Alters)Grenzen kennt und zum Ficken (FCK AfD) aufgerufen,

    allerdings wieder nur halbe Sachen gemacht:

    Wann gibt es endlich öffentliches FICKEN GEGEN RÄCHZZZ!?