Ich fühle mich ja so ausgegrenzt

Von Henryk M. Broder

Das Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung weiß, warum viele „Deutschtürken“ für Erdogan gestimmt haben – weil sie sich auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt „ausgegrenzt fühlen“. Ich kann das nachvollziehen. Ich fühle mich jedes Mal ausgegrenzt, wenn ich mit meinem alten Daihatsu von einem BMW oder Porsche überholt werde. Aber auch wenn das Zentrum für Türkeistudien die Prozentrechung neu erfindet./ mehr auf der Achse …

  1. #1 von Sophist X (@sophist_x) am 28/06/2018 - 11:24

    ‚Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung‘

    Allein der Titel dieser Einrichtung lässt schon Interessantes vermuten, und Google enttäuscht einen nicht:

    Schwere Vorwürfe gegen das ZfTI erhebt auch der Landesrechnungshof. Das Essener Institut stelle offenbar seit Jahren „unrealistische“ Geschäftspläne auf. Die Einrichtung sei trotz mehrfacher Hilfszuwendungen durch Land und Bezirksregierung mit fast einer Million Euro verschuldet.

    https://www.waz.de/staedte/essen/skandal-um-essener-zentrum-fuer-tuerkeistudien-id12156244.html

  2. #2 von Axel Kuhlmeyer am 28/06/2018 - 12:18

    Abziehen, absaugen, melken und noch viel bunter: alles erlaubt im dar al harb.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/06/2018 - 18:03

    „Ich fühle mich ja so ausgegrenzt“

    Davon können auch die AfD und ihre Wähler ein Lied singen! Nur heulen wir nicht rum!

  4. #4 von Cheshire Cat am 28/06/2018 - 23:18

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.prozess-gegen-journalisten-keine-milde-im-yuecel-prozess.f3ade2a4-c7c4-419e-939b-4282f69e14e8.html
    Keine Milde im Yücel-Prozess

    Der Prozess gegen den „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel wird in Istanbul seiner Abwesenheit fortgesetzt…

    Die Anklage wirft Yücel wegen seiner „Welt“-Berichte die Unterstützung von Terrororganisationen und Volksverhetzung vor und fordert bis zu 18 Jahre Haft.

    BITTE YÜCEL WEGEN VOLKSVERHETZUNG AUCH IN DIESEM FALL ANKLAGEN:
    www. taz. de/!5114887/
    Super, Deutschland schafft sich ab!
    „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.“

    Wir werden ewig dankbar sein.