Islam-Expertin warnt Europa: Islamisierung ist ab 16 Prozent Moslemanteil unaufhaltsam

Laut einer Studie der Universität Harvard ist die Islamisierung eines Landes nicht mehr aufzuhalten, sobald der Anteil der Moslems an der Gesamtbevölkerung 16 Prozent erreicht. Dies sagte die Islam-Expertin Nikoletta Incze am 22. Juni im ungarischen öffentlichen Fernsehen. Sie ist Forscherin beim „Zentrum für das Studium des politischen Islam“, einer Stiftung des amerikanischen Islamkritikers Bill Warner, die in mehreren Ländern aktiv ist. Mehr auf unzensuriert.at …

  1. #1 von Cheshire Cat am 24/06/2018 - 19:36

  2. #2 von Cheshire Cat am 24/06/2018 - 20:13

    „Islam-Expertin warnt Europa: …“

    Ich kann mich irren, aber ich glaube nicht, dass West-Europa vollständig islamisiert wird, sondern SOMALISIERT.
    D.h., wenn es so weiter geht, verwandelt sich West-Europa IN EINEN FRAGMENTIERTEN 3. WELT SLUM
    (teils Kalifate, teils Kleinstaaten / Städte mit weißen Restbevölkerung, teils von War-Lords beherrschten Territorien, teils von Banden terrorisierte No-Go-Areas usw.)
    – ein Zustand wie im frühen Mittelalter nach dem Niedergang der west-römischen Zivilisation.

    Der Grund: es werden immer mehr Edle Wilde aus Afrika / Asien reingelassen, die nur das Gesetz des Dschungels kennen
    (verglichen damit erscheint selbst die mittelalterliche islamische Ordnung als Fortschritt).

    Dieser Zustand wird wahrscheinlich nicht allzu lange dauern:
    ehemaliges West-Europa wird von Ost-Europa erobert und kolonisiert
    (vorausgesetzt, dass sich Ost-Europa nicht buntisieren lässt).

    Die heutigen west-europäischen „Eliten“ werden aber diesen Wandel nicht überleben
    (wie auch seinerzeit west-römische Eliten nicht überlebt haben).
    – DEGENERIERTE „ELITEN“ BEGEHEN DEN ERWEITERTEN SUIZID DURCH GLOBALISMUS UND NEHMEN UNS MIT IN DEN TOD.

  3. #3 von Axel Kuhlmeyer am 24/06/2018 - 21:37

    Für vernunftbegabte Homo sapiens ist die Entwicklung in Richtung Islam deutlich, evident, kaum noch zu verhindern. Demokratie versagte, mangels aufmerksamer, kritischer Bürger.

    Migration, Geburten, Einschulungen, Entwicklung der Straßenbilder, Terror, Kriminalität, moslemische Unterwanderung sämtlicher öffentlicher und privater Organisationen: Polizei, BW, öffentlicher Dienst, pol. Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Verbände, Vereine, Ämter, Verkehr, Rockerclubs, Geheimdienste, Discotheken, Rotlicht, Sicherheit, Übernahme von Teilen der Kapitalgesellschaften, mit entsprechendem politischen Einfluß. – Houllebecq läßt grüßen.

    Die Frage lautet: was treibt Politiker dazu, Europa dem Islam auszuliefern? Oder präziser: den Islam Europa zuzuführen. Hoffen sie den Brand, der sich ausbreitet, je kontrollieren zu können?

    Auf welchen Wegen, auf welche Art und Weise läuft Einfluß und Erpressung ab?

  4. #4 von Heimchen am Herd am 24/06/2018 - 21:41

    „Islam-Expertin warnt Europa: Islamisierung ist ab 16 Prozent Moslemanteil unaufhaltsam“

    Man muss kein Islamexperte sein, um das festzustellen!
    Das sagt einen schon der gesunde Menschenverstand!

  5. #5 von Axel Kuhlmeyer am 24/06/2018 - 21:48

    Das einträglichste und destruktivste Geschäftsmodell wurde oben vergessen: RAUSCHGIFT! –

  6. #6 von Cheshire Cat am 25/06/2018 - 00:21

    @#3 von Axel Kuhlmeyer am 24/06/2018 – 21:37
    „Die Frage lautet: was treibt Politiker dazu, Europa dem Islam auszuliefern? Oder präziser: den Islam Europa zuzuführen. Hoffen sie den Brand, der sich ausbreitet, je kontrollieren zu können?“

    Wenn eine große Gruppe dauerhaft irrational handelt, dann ist Religion oder Ideologie im Spiel.
    In diesem Fall ist es GLOBALISMUS – eine utopische Ideologie noch schlimmer als Kommunismus.

    Die nächste Frage ist: warum sind die westlichen „Eliten“ in solchen offensichtlichen Schwachsinn verfallen?
    Die Antwort ist: DEGENERATION in der letzten Phase des ethnischen Lebenszyklus (dabei stinkt der Fisch wie immer vom Kopf her).
    Degeneraten sind bereit, für kurzfristige Vorteile (die Globalismus ihnen bringt) langfristig den erweiterten Suizid zu begehen,
    da sie nicht können / wollen, die Lage / Folgen ihrer Handlungen abzuschätzen.

    Das alles ist wahrlich nicht neu, siehe z.B. die berühmte spätrömische Dekadenz
    (der Unterschied ist allerdings, dass die spätrömische Dekadenz hedonistisch war und die heutige west-europäische – schwachsinnig-masochistisch (wahrscheinlich durch Christentum bedingt)).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.