Die Achse-Morgenlage

Vier Tote nach islamistischem Anschlag in Belgien

Nach der tödlichen Attacke auf Polizisten in Lüttich verdichten sich die Hinweise auf ein islamistisches Tatmotiv, meldet der Merkur. Der Name des Täters habe wegen seiner Kontakte zu Islamisten auf einer Überwachungsliste der Polizei gestanden, heiße es aus Ermittlerkreisen.

Der Angreifer hatte gestern im Zentrum von Lüttich zwei Polizistinnen mit einem Messer angegriffen. Er habe ihre Dienstwaffen entwendet und sowohl sie als auch einen jungen Mann erschossen. Danach habe er eine Geisel genommen, bevor er von Spezialeinheiten getötet wurde. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen wegen des „Verdachts auf eine terroristische Straftat“ eingeleitet. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Fritz der Witz am 30/05/2018 - 11:13

    Was für eine ungeheuerliche „Überraschung“………….

  2. #2 von Cheshire Cat am 30/05/2018 - 19:19

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung AUFERSTEHUNG VON DEN TOTEN

    UKRAINISCHER SKRIPAL (= Skripal hoch zwei)

    Der gestern (highly likely von Putin) ermordete „Putin kritische Journalist“ Babtschenko

    lebt (in der Mitte)

    https://deutsch.rt.com/europa/70675-angeblich-ermordeter-russischer-journalist-lebt/
    Angeblich ermordeter russischer Journalist Babtschenko lebt

    EU-Politiker sowie deutsche Medien und der Deutsche Journalisten Verband hatten bereits auf den „Kreml“ als Täter verwiesen und zum Boykott der bevorstehenden Fußball-WM in Russland aufgerufen.