Auch Guatemala steht zu Israel

Der mittelamerikanische Staat Guatemala ist dem Beispiel der USA gefolgt und hat seine Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegt. Der guatemaltekische Präsident Jimmy Morales nahm am Mittwoch persönlich an der Einweihung der Vertretung in einem Bürogebäude in Jerusalem teil, auch Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu war als Gast dabei. Er hatte die Entscheidung Guatemalas begrüßt und einen Besuch in dem Land in Aussicht gestellt.

„Sie haben immer zu den ersten gehört“, sagte Netanjahu bei der Zeremonie zu Präsident Morales. Guatemala sei damals das zweite Land gewesen, das den neuen Staat Israel anerkannt habe. weiter bei WELT

  1. #1 von Klaus Pohl am 16/05/2018 - 20:13

    Wo ist das Maasmänchen, der wegen Auschwitz in die Politik ging,elender Heuchler

  2. #2 von Heimchen am Herd am 16/05/2018 - 20:36

    Guatemala Opens New Embassy in Jerusalem

    Guatemala ist ein wahrer Freund Israels, im Gegensatz zu Deutschland und die EU!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 16/05/2018 - 20:39

    #1 von Klaus Pohl am 16/05/2018 – 20:13

    „Wo ist das Maasmänchen, der wegen Auschwitz in die Politik ging,elender Heuchler“

    Wer weiß, was das Maasmännchen mit der Aussage wirklich meint? Dem traue ich alles zu!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 16/05/2018 - 20:43

    Deutschland kennt noch nicht einmal die Feiertage Israels!

    Die Qualitätsmedien und ihre Verblödung

    … zeigen sich am heutigen Jerusalemtag mal wieder in vollem Ausmaß.

    „Israel feiert Geburtstag“, behauptet das ZDF in seiner Nachrichtensendung von 17 Uhr. Das ist Qualitätsjournalismus!

    Liebes ZDF, nur weil heute der 14. Mai 2018 nach dem westlichen/christlichen Kalender ist und David Ben-Gurion nach unserem Kalender vor 70 Jahren den Staat Israel ausrief, heißt das noch lange nicht, dass in Israel heute die Staatsgründung gefeiert wurde. Wurde es nämlich nicht. Das entsprechende Datum im hebräischen Kalender, der für Israel maßgeblich ist, war der Jahrestag der Staatsgründung samt entsprechenden Feiern schon vor fast einem Monat – am 19. April (unser Kalender), im hebräischen Kalender der 4. Ijar.

    Diese Feiern hat das ZDF wohl verpasst. Und nicht nur das ZDF. Die anderen Sender, die ich heute angesehen habe, verbreiteten denselben Unsinn.

    Ja, Israel hat heute gefeiert. Nicht (nur) wegen des Umzugs der US-Botschaft, sondern auch den JERUSALEM-TAG (Yom Yeruschalayim) – der Tag der Wiedervereinigung im Sechstagekrieg 1967. Natürlich auch gemäß des hebräischen Kalenders.

    Aber DAS will man lieber nicht verbreiten. Das könnte peinlich sein – wo sich doch alles um Jerusalem dreht, was die Themen des Tages sind. US-Botschaft in Jerusalem, Boykott der Eröffnung durch europäische Diplomaten, Jerusalem darf nicht Israel gehören…

    Ist das wirklich Ahnungslosigkeit? Nicht gewusst, was tatsächlich ist? Oder geht das weiter und die Herren und Damen Qualitätsjournalisten hier vielleicht sogar bewusst fehlberichtet? Sollte da doch System dahinter stecken? Eine Desinformationskampagne?

    Weiterlesen bei Heplev: https://heplev.wordpress.com/2018/05/14/die-qualitaetsmedien-und-ihre-verbloedung/

    Natürlich steckt da System hinter! Sie belügen uns, wo sie nur können!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s