„Allgemeiner Schwimmunterricht findet an meiner Schule nicht statt“

Seit Addendum den Hilferuf einer sozialdemokratischen Lehrervertreterin veröffentlicht hat01, die über den wachsenden Einfluss des fundamentalistischen Islam unter ihren Schülern klagt, haben uns mehrere Erfahrungsberichte von Lehrerinnen und Lehrern zu demselben Thema erreicht. Hier dokumentieren wir einen davon in Wort und Bild.
Mehr bei Addendum …

  1. #1 von Cheshire Cat am 15/05/2018 - 13:38

    Bei Moslems findet ein anderer Unterricht statt:

    *https://www.welt.de/newsticker/news1/article176306069/Gewalt-Familie-toetet-mindestens-13-Menschen-bei-Anschlaegen-auf-Kirchen-in-Indonesien.html
    Familie tötet mindestens 13 Menschen bei Anschlägen auf Kirchen in Indonesien

    Eine Familie mit noch jungen Kindern hat in Indonesien mit einer Serie von Selbstmordanschlägen auf christliche Kirchen mindestens 13 Menschen getötet. Etwa 40 weitere seien verletzt worden, als am Sonntag binnen weniger Minuten Sprengsätze an drei Kirchen in Indonesiens zweitgrößter Stadt Surabaya explodierten, teilte die Polizei mit. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Anschläge über ihr Propaganda-Sprachrohr Amaq für sich.

    Nach Angaben der Polizei kamen die Attentäter alle aus derselben Familie. Neben Mutter und Vater gehörten zwei Mädchen im Alter von neun und zwölf Jahren sowie zwei Söhne im Alter von 16 und 18 Jahren zu der Familie, sagte Polizeichef Tito Karnavian.

    Die Mutter und ihre Töchter hätten während ihrer Tat Gesichtsschleier getragen und um die Hüften Sprengsätze, führte Karnavian aus. Der Vater habe ein mit Sprengstoff beladenes Auto in eine andere Kirche gesteuert und die Söhne seien mit Motorrädern in die dritte Kirche gefahren, wo sie ihre Sprengsätze zündeten. „Es waren alles Selbstmordanschläge, aber die Bomben-Typen sind verschieden“, sagte der Polizeichef.

  2. #2 von Cheshire Cat am 15/05/2018 - 13:49

    ISLAMSCHET RUFT NRW-KALIFAT AUS

    https://www.derwesten.de/region/ditib-moschee-aachen-armin-laschet-id214270897.html
    Große Moschee in NRW eröffnet – Ministerpräsident Laschet stellt klar:
    „Islam gehört zu Nordrhein-Westfalen!“

    NRW-Ministerpräsident war bei der Eröffnung zu Gast und stellte:
    „Der Islam gehört zu Nordrhein-Westfalen und die 1,5 Millionen Muslime sind selbstverständlich Teil unserer Gesellschaft.“

    Die Moschee wurde mit einer interreligiösen Zeremonie eröffnet, bei der Bibel- und Koranverse rezitiert wurden. Neben dem Imam der Ditib-Gemeinde nahmen auch der Pfarrer der benachbarten katholischen Kirche sowie der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Aachen an der Eröffnung teil.

    Auch Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp sagte:
    „Die Yunus-Emre-Moschee gehört zu Aachen und wird ein Haus für alle Aachener sein.“


    8,5 Millionen Euro Baukosten fielen für die neue Moschee an. Davon kamen 6 Millionen Euro durch Spenden zusammen, erklärte Osman Karaduman, Schatzmeister der Aachener Ditib-Gemeinde.

    Interessant ist, wer die restlichen 2,5 Mio. Baukosten bezahlt hat.

    „Islamisierung findet nicht statt.“ © Jeder bunte Idiot.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 15/05/2018 - 16:21

    „Allgemeiner Schwimmunterricht findet an meiner Schule nicht statt“

    Da die Moslems überwiegend viel zu dick sind, brauchen sie auch keinen Schwimmunterricht,
    denn Fett schwimmt bekanntlich immer oben! 😉

  4. #4 von Cheshire Cat am 15/05/2018 - 20:16

    !!! VORSICHT !!! VORSICHT !!! VORSICHT !!!

    HEUTE BEGINNT DER TERROR-MONAT RAMADAN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s