Syrische Luftabwehr erfolgreich

Über 100 teure Flugkörper verschießen, um 3 Gebäude zu zerstören? Beim Angriff auf Syrien ist offenbar einiges anders gelaufen, als von Macron & Co geplant. Auch das schnelle Nachlassen der Kriegsbegeisterung spricht für eine herbe Niederlage. Schon kurz nach den Angriffen sprachen die Russen davon, dass Syrien einen Großteil der anfliegenden Raketen abschießen konnte. Jetzt werden die Beweise der Öffentlichkeit präsentiert. Bericht bei Sputnik News

  1. #1 von Cheshire Cat am 26/04/2018 - 21:05

    *https://de.sputniknews.com/politik/20180425320467707-angriff-syrien-raketen-ziel-generalstab/
    West-Angriff auf Syrien: Nur 22 von 105 Raketen erreichten ihr Ziel – Generalstab

    Rudskoi verwies darauf, dass laut den USA, Großbritannien und Frankreich alle abgefeuerten Raketen ihr Ziel erreicht hätten. Dabei sollen 76 Marschflugkörper das Forschungszentrum in Barsa und 29 das Lager „Him Schinschar“ getroffen haben. Insgesamt 105 Raketen seien abgeschossen worden.

    „Der Generalstab der russischen Streitkräfte hat eine detaillierte Analyse der Ergebnisse der Schläge vorgenommen. Die gesammelten Teile der Raketen, die Analyse der Trichter der Explosionen und der Charakter der Zerstörungen der Objekte lassen den Schluss zu, dass nicht mehr als 22 der 105 annoncierten Raketeneinschläge im Zielbezirk fixiert wurden“, sagte Rudskoi.

    Der angebliche chemische Angriff konnte weder von russischen Militärexperten noch von den Bewohnern der Stadt Duma bestätigt werden.


    Das durch „29 Marschflugkörper getroffene“ „Chemiewaffen-Lager“ Him Schinschar


    Das durch „76 Marschflugkörper getroffene“ Forschungszentrum in Barsa

    Die Raketen waren laut Trump „nice and new and “smart“.
    Eine Tomahawk-Rakete kostet zwischen 500 000 – 2 Mio. Dollar
    *https://de.wikipedia.org/wiki/BGM-109_Tomahawk
    Damit wurde sogar die Effektivität der Flinten-Uschi übertroffen.
    PROST!

  2. #2 von Sophist X (@sophist_x) am 26/04/2018 - 21:06

    Schon bei Trumps erstem Angriff mit Cruise Missiles habe ich mich über die Zahl der Flugkörper und die geringen Zerstörungen gewundert. Angesichts der überschaubaren Wirkung und der inzwischen vorhersehbaren hohen Ausfallquote kommt es einem eher wie illegale Abfallentsorgung vor.

  3. #3 von Cheshire Cat am 26/04/2018 - 21:07

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/68755-franzoesische-armee-versagte-in-syrien-ein-drittel-marschflugkoerper-erreichten-ziel-nicht/
    Französische Armee versagte in Syrien: Jede dritte Rakete zündete nicht oder verfehlte Ziel

    Die französische Marine musste drei Marschflugkörper auf Syrien mit einem Ersatzkriegsschiff abfeuern. Auch die von Kampfjets abgefeuerten Flugkörper hatten Probleme. Mindestens einer der insgesamt zehn Luft-Boden-Marschflugkörper zündete nicht.

    Französische Flinten-Uschi:

    Florence Parly, Verteidigungsministerin von Frankreich, Sozialistische Partei
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Florence_Parly

  4. #4 von Cheshire Cat am 27/04/2018 - 17:00

    Zeugen aus Douma:
    keine Attacke, keine Opfer, keine chemische Waffen.

    https://www.rt.com/news/425240-opcw-russia-syria-douma-witnesses/
    No attack, no victims, no chem weapons:
    Douma witnesses speak at OPCW briefing at The Hague (VIDEO)

    Witnesses of the alleged chemical attack in Douma, including 11-year-old Hassan Diab and hospital staff, told reporters at The Hague that the White Helmets video used as a pretext for a US-led strike on Syria was, in fact, staged.