„Sie halten die Leute für blöde“

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/03/2018 - 10:31

    „Sie halten die Leute für blöde“

    So ist es!
    Was für eine Arroganz und Überheblichkeit!
    Sie werden einmal sehr tief fallen und das ist gut so!

  2. #2 von Cheshire Cat am 30/03/2018 - 15:47

    „Sie halten die Leute für blöde“

    http://www.pi-news.net/2018/03/baerchenwerferinnen-schwebten-auf-rosa-integrationswolken/

    „Im Rahmen der bisher durchgeführten Ermittlungen hat sich gezeigt, dass es einen einzigen Stich gegeben hat“, sagte Oberstaatsanwalt Klinge zum NDR. Die Frau soll in diesem Moment gestanden und auch nicht am Boden gelegen haben, als die Täter verschwanden. Juristisch sei dies wichtig, so Klinge: Der Verdächtige habe die Tat nach dem Stich abgebrochen, weil er offenbar nicht vorhatte, das Opfer zu töten. Deshalb wird nur auf gefährliche Körperverletzung geklagt statt auf versuchte Tötung.

    „Das war nur ein Warnstich.“

    „Das ist nur eine gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge. Der Täter konnte doch nicht wissen, dass das Kopfabschneiden lebensgefährlich ist.“

    „Das gab es doch schon immer.“
    „Haben die länger hier Lebenden schon immer so gemacht.“

    (PI-Funde)

  3. #3 von Cheshire Cat am 30/03/2018 - 15:47

    „Sie halten die Leute für blöde“

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung Bunte Halluzinationen Oprtimistische Prognosen

    https://www.welt.de/wirtschaft/article174821285/Arbeitsmarkt-Jeder-6-neue-Job-wird-mit-einem-Fluechtling-besetzt.html
    Jeder sechste neue Job wird mit einem Flüchtling besetzt

    Der deutsche Arbeitsmarkt soll in diesem Jahr historische Rekorde brechen, so die Prognosen. Demnach steigt die Zahl der Erwerbstätigen auf 44,94 Millionen Menschen. Darunter auch 100.000 mehr berufstätige Migranten.

    Die Beschäftigtenzahl in Deutschland soll wegen der gut laufenden Wirtschaft in diesem Jahr weiter steigen. Von 650.000 neuen Stellen ist die Rede. Viele Flüchtlinge werden profitieren.

  4. #4 von Cheshire Cat am 30/03/2018 - 15:56

    „Sie halten die Leute für blöde“