FAZ kritisierte einst „Kampf gegen Rechts“

Oft heißt es, Deutschland sei das Volk der Frührentner, der Schadenfrohen, der Besserwisser. Alles Unsinn. Es ist ein Volk von Antifaschisten oder vielleicht besser: der Gegen-Rechts-Aktivisten. Denn Rechts heißt das Zauber-, Schmäh- und Schlusswort schlechthin. Mehr muss man gar nicht sagen und auch nicht wissen. Rechts? Alles klar. Sattelt die Pferde!

 In der FAZ durfte Markus Günther schon 2015 dem Volk von Antifaschisten in einer bemerkenswerten Analyse hinter die Maske schauen. An den Ritualen und Absurditäten hat sich seitdem nichts geändert. Nur die Bösen sind mehr geworden, Viel mehr. Und das ist gut so.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 23/02/2018 - 19:21

    „In der FAZ durfte Markus Günther schon 2015 dem Volk von Antifaschisten in einer bemerkenswerten Analyse hinter die Maske schauen.“

    Die FAZ will immer, dass ich meinen Adblocker deaktiviere, das mache ich aber nicht! 😉

  2. #2 von Cheshire Cat am 24/02/2018 - 00:41

    Aus der Praxis eines Psychiaters:

    Psychiater zeigt dem Patienten eine Tafel, auf der ein Quadrat abgebildet ist: „Was fällt Ihnen dazu ein?“
    Patient: „Nazi.“
    Psychiater zeigt eine Tafel mit einem Kreis: „Und dazu?“
    Patient (der Speichel fließt ihm in Strömen aus den Mundwinkeln): „Nazi“.
    Psychiater (ein Dreieck wird vorgelegt): „Hierzu?“
    Patient: “Nazi“.
    Psychiater (erstaunt): „Was immer ich Ihnen zeige, Ihnen fällt auch nur NAZI ein.“
    Patient (erregt, empört): „Wenn Sie mir nur solche Nazi-Bilder vorlegen?“

    (Frei nach PI-Fund)