War das jetzt Nazi-Sprech? Oder Tagesthemen?

Von Markus Vahlefeld

Ein Politikwissenschaftler sprach gestern im Interview mit den tagesthemen über den Zerfall der Demokratie und ein „historisch einzigartiges Experiment, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln“. Zum Glück hat er nicht „Umvolkung“ gesagt, sonst wäre der Skandal da! Aber keine Angst, der Mann gehört zu den Guten und wird nicht mit lästigen Nachfragen konfrontiert. Zum Beispiel mit der elementaren Frage der Demokratie: Wer hat dieses Experiment beschlossen? Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Cheshire Cat am 22/02/2018 - 18:40


    „Nun sind sie halt da.“

    *Danke, Mehrkilll!*

  2. #2 von Cheshire Cat am 22/02/2018 - 19:36

    !!!!!!!!!!!!!!! (END)SIEG !!!!!!!!!!!!!!!

    Das Oberkommando gibt bekannt:
    BUWEH JETZT MIT BIO-SIEGEL

    https://www.focus.de/politik/deutschland/flieger-duerfen-nicht-abheben-biodiesel-legt-tornados-auf-fliegerhorst-lahm_id_8487197.html
    Flieger dürfen nicht abheben: Biodiesel legt Tornados auf Fliegerhorst lahm

    Die Luftwaffen-Tornados auf dem Fliegerhorst Jagel in Schleswig-Holstein dürfen seit einer Woche nicht fliegen, weil dem Kerosin zu viel Biodiesel zugemischt war. Dies sei bei einer Routineüberprüfung am vergangenen Montag aufgefallen.

    Ebenfalls am Montag wurde bekannt, dass der Bundeswehr für den Einsatz 2019 bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato nicht nur Panzer fehlen, sondern auch Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelte.

  3. #3 von peter am 22/02/2018 - 19:40

    Ihr habt es schon öfters gehört und die Politiker haben es immer geleugnet,jetzt ist es auch im meiner Stadt passiert!

    Neue Fachkräfte gehen mit dem Einkaufswagen einfach an der Kasse vorbei,sie werden natürlich aufgehalten.Sagen sie bezahlen nicht da sie kein Geld haben.

    Polizei wird gerufen.Wollen immer noch nicht zahlen.

    Am Ende sagt die Polizei irgend ein Amt wird zahlen und die Fachkräfte dürfen gehen!

  4. #4 von Cheshire Cat am 24/02/2018 - 00:14

    „dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    Der linksgrüne Yascha ist elementar ignorant (blöd sowieso).
    Wenn er in Harvard lehren darf, dann sagt es alles über den Zustand der westlichen Geisteswissenschaften.

    ES IST VÖLLIG AUSGESCHLOSSEN, DASS ES KLAPPT.
    Multiethnische Staaten zerfallen (meistens blutig), sobald die staatstragende Ethnie zu schwach wird.
    Beispiele siehe Geschichtsbuch.
    Das musste Yascha eigentlich tun, bevor er angefangen hat, Schwachsinn zu reden.

    In seltenen Fällen verschmelzen die Ethnien in einer neue Ethnie (wie z.B. in den USA, als die meisten Einwanderer aus dem europäischen Kulturkreis kamen).
    Dafür sind allerdings hochenergetische Menschen notwendig, die es bewirken.

    Heute sieht es West-Europa überhaupt nicht danach aus.
    Das weitgehend degenerierte West-Europa wird von Invasoren aus der 3.Welt überrollt und entwickelt sich zu einem somalisierten afro-arabischen Slum (= Zustand wie im frühen Mittelalter nach dem Zerfall des weströmischen Reiches).
    Also, nichts Neues unter der Sonne.
    Wer aus der Geschichte nicht lernen will, wird sie wiederholen müssen.

    WIR WERDEN VON WAHNSINNIGEN SELBSTMÖRDERN REGIERT.