Hassverbrechen eines Fußballers

Die miese Aktion soll sich um 5.25 Uhr in Kiseljak ereignet haben. Tatort: eine Moschee. Kiseljak liegt im Herzen Bosnien-Herzegowinas, rund 22.000 Einwohner. Und eine Überwachungskamera, zumindest am Ort des Geschehens. Die Videobilder zeigen, wie ein dunkles Auto vorfährt, anhält. Bremslichter leuchten auf, nach ein paar Sekunden steigen zwei Männer aus. Mehr in der WELT ...

  1. #1 von Cheshire Cat am 31/12/2017 - 15:59

    Hätte er eine christliche Kirche geschändet, ein Paar Einheimische begrapscht / vermöbelt / vergewaltigt / gemessert / ausgeraubt und aus dem Zug gepinkelt,
    dann wäre das völlig üblich und keine weltweite Meldung wert (da nur von regionaler Bedeutung), zumindest nach west-europäischen Standards.

    http://www.pi-news.net/2017/12/dortmund-betrunkener-nigerianer-pinkelt-aus-geoeffneter-zugtuer/
    Dortmund: Betrunkener Nigerianer pinkelt aus geöffneter Zugtür

    *http://www.pi-news.net/2017/12/stuttgart-afrikaner-tritt-auf-krippenfiguren-ein/
    Stuttgart: Afrikaner tritt auf Krippenfiguren ein

  2. #2 von Sophist X (@sophist_x) am 01/01/2018 - 11:02

    Sie werfen mehrere Flaschen gegen das muslimische Gotteshaus, rennen dann zum Auto zurück und brausen davon. Kleinere Schäden an der Hausfassade blieben zurück

    Ich kann keine Schändung erkennen, nur eine leichte Sachbeschädigung und eine Ordnungswidrigkeit. Ich hoffe, beim nächsten Mal ist wenigsten Schweineblut in den Flaschen oder er wirft Schnitzel an die Moscheewand, damit sich die Propagandisten bei Die Welt ihre Schändung nicht wieder aus den Fingern saugen müssen.

  3. #3 von Heinz Schultze am 01/01/2018 - 18:30

    Das waren sicher Bierflaschen bzw. leere Flaschen eines alkohol. Getränkes. Daher zählt die Tat aus Sicht der Mohammedaner doppelt schwer oder noch schlimmer. Dass unsere Gutmenschen diese mohammedanische Sichtweise übernehmen ist der eigentliche Skandal. Willfährige Vollstrecker des Mohammedanismus sind unserer Gutmenschen.
    Die Täter werden bei nächster Gelegenheit gemeuchelt, von unseren messertragenden Rechtgläubigen.
    Aber es ist schon wahr: Wenn Mohammedaner eine christliche Kirche schänden, randalieren und verwüsten und das viel schlimmer als diese Flaschenwürfe hier, dass ist die Empörung bei den Gutmenschen nicht vorhanden oder nur sehr verhalten. So aber ist die Hölle los.

%d Bloggern gefällt das: