Buntblödelterror

Devise Wegschauen. Der Terror ist unter uns. Speziell der Pussy-Terror. Carolin Kebekus ist in ihrem Element. Sie tröpfelt auf der Bühne vor geistiger Inkontinenz und müden Kalauern. Kebekus labert albern, läppisch und pseudofrivol – aber zickt stets politisch korrekt. Während in ganz Deutschland und darüber hinaus Frauen von „Schutzbedürftigen“ sexuell bedrängt, genötigt, vergewaltigt und getötet werden, lenkt Carolin Kebekus in „Pussy Terror“ das Interesse des Publikums auf das Thema sexuelle Belästigung durch den hässlichen alten, weissen Mann. Aber die Thematik verfliesst bei Frau Kebekus in der Seichtigkeit des Seins. weiter bei Bayern ist frei

  1. #1 von Klaus Pohl am 02/11/2017 - 10:04

    Immer der gleiche Blödsinn wie in der HeuteShow, einfach nur Dumm und Naiv,wenn nicht 20x am Abend das Wort Fotze oder Schwanz fällt ist es nicht Zuschauer konform .

  2. #2 von Heimchen am Herd am 02/11/2017 - 17:56

    Carolin Kebekus finde ich einfach nur widerlich und dumm! Eine Schande für uns Frauen!
    Kein Wunder, wenn Männer und Frauen ein gestörtes Verhältnis haben, bei solchen
    Weibern, wie die Kebekus!

  3. #3 von Cheshire Cat am 02/11/2017 - 21:45

  4. #4 von Cheshire Cat am 02/11/2017 - 23:37

    „Speziell der Pussy-Terror. Carolin Kebekus ist in ihrem Element.“

    Also, wenn die Sendung von Carolin Kebekus „Pussy-Terror“ heißt,
    dann will man(n) nicht nur Blödsinn hören, sondern wirklich ihre Pussy sehen.

    Ansonsten ist es Betrug und ein handfester Grund die Zahlung von GEZ zu verweigern.