Gaza: Araber zerstören antike Stadt

Tel Es-Sakan, die antike Stadt an der Mittelmeerküste zwischen Gaza und Dair al-Balah existiert nicht mehr. Sie war einst die grösste kanaanäische Stadt. Mit Bulldozern ebnete die islamistische Terrororganisation Hamas das Gebiet ein. Der Abraum wurde mit Lastwagen entfernt. Anders als der Islamische Staat (IS), der zahlreiche archäologische Stätten, Museen und ganze Städte wie Palmyra aus ideologischen Gründen zerstörte, vernichtet die Hamas archäologische Stätten in ihrem Herrschaftsgebiet im Gazastreifen schlicht aus Gier: Nach Angaben der Hamas sei der Hügel gebraucht worden, um hochrangige Beamte der Hamas zu kompensieren, weil die wegen der andauernden Finanzkrise nur einen Teil ihrer Gehälter erhalten hätten. weiter bei Audiatur

  1. #1 von Heimchen am Herd am 12/10/2017 - 19:19

    „Es war nicht die einzige antike Stätte, die den Machthabern im Gazastreifen zum Opfer fiel: Auch der 3000 Jahre alte Hafen Anthedon sowie byzantinische Kirchen und Klöster im Gebiet der Stadt Gaza wurden ein Raub der Hamas.“

    Es ist ein Jammer! Was sind das nur für Menschen? Sie haben überhaupt nichts für Kultur
    übrig!

  2. #2 von Cheshire Cat am 12/10/2017 - 22:43

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s