Ein Psychiater gibt Auskunft

Der renommierte Psychiater und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz nimmt auf einem Wissensmanufaktur-Seminar dazu Stellung. Er stellt fest, dass die meisten Spitzenpolitiker unter zum Teil schweren, narzisstischen Störungen leiden, die das Persönlichkeitsprofil erheblich beeinflussen. So werden bedrohliche Lebenssituationen permanent verharmlost. Das notwendige, entschlossene Handeln bleibt aus. Quelle: Politikstube

  1. #1 von Cheshire Cat am 11/10/2017 - 15:11

    Habe mal im Radio gehört, dass es in den oberen Etagen der Politik / Wirtschaft überdurchschnittlich viel PSYCHOPATHEN gibt,
    weil psychopathische Züge (Gefühllosigkeit, Skrupellosigkeit, Rücksichtslosigkeit, List, Fixierung auf eine Idee) für Karriere sehr förderlich sind.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 11/10/2017 - 19:22

    Er stellt fest, dass die meisten Spitzenpolitiker unter zum Teil schweren, narzisstischen Störungen leiden, die das Persönlichkeitsprofil erheblich beeinflussen.“

    Ich habe den Eindruck, dass unsere Politikdarsteller alle einen an der Waffel haben!
    Die gestörteste ist eindeutig Angela Merkel!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 11/10/2017 - 19:25

    Deutschlands Selbstmord – Kanadischer Journalist über Merkels bedingungslosen Einwanderungsaufruf

    Der kanadische Journalist Ezra Isaac Levant berichtet über Angela Merkels Antworten auf kritische Fragen zur inneren Sicherheit. Merkel macht Deutschland für den Terror in Irak, Syrien und Libyen verantwortlich, weil einige Muslime aus Deutschland beim IS mitwirken. Deswegen müsse Deutschland jetzt mehr Muslime aufnehmen.

    Merkels Antworten auf Sorgen vor Terror, Gewalt und fehlender Trennung zwischen Religion und Staat lauten: Angst ist kein guter Ratgeber. Man sollte nicht auf Ängste hören. Als Lösung könne man in die Kirche gehen, sich dort Bilder anschauen und Bücher lesen. Levant wirft Merkel vor, dass es ihr überhaupt nicht um Fakten ginge, wenn sie sagt, dass man sich über Terror in Deutschland angesichts der deutschen Geschichte nicht beklagen sollte. Er spricht von einer Art nationaler Psychotherapie, einer ethnischen Strafe, Selbsthass und dem Entschluss, sich selbst auszulöschen wegen dessen, was Deutschland in den 1930ern und 1940ern war.

    Sag ich doch, die Frau ist hochgradig gestört!

  4. #4 von Cheshire Cat am 11/10/2017 - 22:51

    WAHNSINN KENNT KEINE “OBERGRENZE“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s