Nazis gegen AfD

Nach AfD-Wahlparty: „We love Volkstod“- Demonstranten attackieren AfD-Politiker und ihre Kinder

Nach dem Einzug der AfD in den Bundestag gingen in Berlin Menschen gegen die Partei auf die Straße. Laut Augenzeugenberichten wurden nach der Wahlparty in Berlin nicht nur AfD-Politiker, sondern auch ihre Lebensgefährten und Kinder von gewalttätigen Demonstranten angegriffen.

Am Bundeswahltag feierte die AfD in einer Diskothek am Berliner Alexanderplatz ihre Wahlparty. Den ganzen Tag über versammelten sich vor dem Gebäude Menschen, um gegen die AfD zu demonstrieren. Mehr bei Epoch Times …

  1. #1 von Cheshire Cat am 30/09/2017 - 16:36

    Auch vom Augenzeugen Michael Klonovsky sehr gut beschrieben:

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/657-25-september-2017

    Vor dem Club, in dem die AfD ihre Wahlparty veranstaltet, sammeln sich die ersten sogenannten Gegendemonstranten…

    Wieviel Courage erfordert es, sich gegen die AfD zu „bekennen“? Null. Welche Gefahr droht bei einer Demo gegen „rechts“? Keine. Was aber gewinnt man? Ein gutes Gewissen, „zivilgesellschaftliche“ Anerkennung, Aufstieg auf der Tugendskala, „Sinn“, Lob vom Parteisekretär, ggfs. Kohle von Frau Schwesig, ggfs. Sündenablass, in jedem Fall Herdenbehagen. Es ist pures Wellness.