Sex-Dschihad in Chemnitz: „Flüchtlinge“ stürmen Stadtfest – Medien schweigen und zensieren

Merkels „Fachkräfte“ haben erneut zugeschlagen. Am Wochenende rottete sich gleich ein ganzes Rudel, bestehend aus mehreren Hundert Migranten, zusammen und überfiel ein Stadtfest im Chemnitz. Es folgten sexuelle Belästigungen, Bedrohungen, Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und massenweise Diebstähle. Die Medien verschweigen die neuerliche Gewaltorgie. In sozialen Netzwerken wie Facebook werden Augenzeugenberichte kommentarlos gelöscht. Mehr bei anonymousnews …

  1. #1 von Cheshire Cat am 31/08/2017 - 16:48

  2. #2 von Cheshire Cat am 31/08/2017 - 17:04

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/103807-deutsche-gesinnungsjournalisten
    Deutsche Gesinnungsjournalisten

    Interview mit Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz: „Die deutschen Journalisten waren immer schon Gesinnungsjournalisten.“ Nicht sachliche Informationen, sondern Meinungen sollen verbreitet werden.

    Die deutschen Journalisten treiben die Politik vor sich her, sagt der Medienwissenschaftler Norbert Bolz. Die von ihnen betriebene Hysteriemaschine dreht Trump, Merkel und Schulz durch den Wolf und produzierte eine ganze eigene und eigenartige Pseudowirklichkeit.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 31/08/2017 - 17:34

    „Sex-Dschihad in Chemnitz: „Flüchtlinge“ stürmen Stadtfest – Medien schweigen und zensieren“

    Das ist alles so gewollt! Merkel möchte viele kleine Mischlinge, die sind ja so süß!

  4. #4 von Cheshire Cat am 31/08/2017 - 18:04

    NEUES AUS DER BUNTEN ANSTALT

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.routine-einsatz-eskaliert-schweinfurt-fluechtlinge-greifen-polizisten-mit-steinen-und-fahrraedern-an.86742508-d404-427e-8ec0-16d9abd50434.html
    In Schweinfurt ist ein Routine-Einsatz in einer Flüchtlingsunterkunft völlig eskaliert.

    20 bis 40 Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Schweinfurt haben Polizisten während eines Routineeinsatzes mit Fahrrädern, Steinen und anderen Gegenständen angegriffen.

    Unter anderem biss eine 13-Jährige am Montag einen Beamten und verletzte einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Unterkunft mit einem Messer, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Elfjähriger warf mit Steinen. Bis zu 20 Streifenwagen der Polizei waren im Einsatz. Acht Beamte erlitten Bisswunden und Prellungen.

    Eine Streife hatte wegen vermutlich gestohlener Fahrradteile in der Unterkunft ermittelt und wollte die Nummer eines Fahrradrahmens prüfen, als sie angegriffen wurde. Die Beamten nahmen mehrere Bewohner vorläufig fest; sie sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Eine 18-Jährige und ein 15-Jähriger kamen aufgrund psychischer Auffälligkeiten in ein Bezirkskrankenhaus und eine Jugendpsychiatrie. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung.

    Anmerkung der Redaktion:
    Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren.

  5. #5 von Sophist X am 31/08/2017 - 20:49

    Die Meinungspolizei, mit der er die Regierung und speziell Maas selbstverständlich nichts zu tun haben, lassen kurz vor der Wahl nichts anbrennen.

  6. #6 von Jutta am 03/09/2017 - 06:55

    Ich dachte, Kinderehen sind nun bei uns verboten ?

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/tendenz-steigend-kinderehen-nach-scharia-recht-in-berlin-a2206028.html

    Gehört für mich übrigens auch zum Djschihad.
    Damit die Mädchen, die zu Frauen werden nur auf keine dummen Gedanken kommen, muss man sie gleich in die Zucht nehmen.

  7. #7 von Peter Meyer am 05/09/2017 - 17:38

    Raus mit denen, aber sofort. Die haben ihr Asylrecht verwirkt und müssen deshalb das Land verlassen.

  8. #8 von Peter Meyer am 05/09/2017 - 17:39

    Diese Typen haben das Asylrecht verwirkt und müssen das Land sofort verlassen.