Islam auf dem Vormarsch: 2018 holen allein 390 000 Syrer ihre Familien nach

Die Zahl der von Deutschland erteilten Visa steigt und steigt.
Das was 2015 kam war erst die Vorhut: Im Frühjahr 2018 dürfen allein 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen.

Bei Angaben dieser Größenordnung sollten bei jedem Bürger die Alarmglocken schrillen.

Laut Spiegel online (2006) haben in Syrien „die meisten Frauen nur Kinderkriegen im Kopf“.

Kinderreichtum bedeutet in Syrien gesellschaftliches Ansehen, eifrige Fortpflanzung gilt als muslimische Lebenspflicht. Die Regierung will das rasante Bevölkerungswachstum durch eine Drei-Kind-Politik eindämmen. Für viele Familien ist die Straße der einzige Kinderhort. Mehr im meinanzeiger …

  1. #1 von Cheshire Cat am 30/08/2017 - 16:21

  2. #2 von Cheshire Cat am 30/08/2017 - 16:29

    http://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/politics-headlines/alice-weidel-merkel-provoziert-mit-familiennachzug-die-naechste-migrationswelle-964524
    Alice Weidel: Merkel provoziert mit Familiennachzug die nächste Migrationswelle

    Zum explodierenden Familiennachzug erklärt die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: „2018 wird allen Berechnungen nach das schwärzeste Jahr in der deutschen Asylkrise. Soeben hat die Bundesregierung genehmigt, dass mindestens 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland nachholen dürfen. Weitere Länder werden folgen. Damit erwarten Experten im kommenden Jahr eine Migrationswelle von mindestens zwei Millionen Menschen – und das allein aus Syrien.

    Die Wähler müssen begreifen, was auf sie zukommt, wenn sie in drei Wochen Angela Merkel wählen. Unsere Sozialsysteme stehen jetzt schon bereits kurz vor dem Kollaps, da mehr als 60 Prozent der Migranten in Deutschland keinen Schulabschluss haben und damit keine Chance auf dem deutschen Arbeitsmarkt, nicht integrierbar sind und somit ein Leben lang in Parallelgesellschaften und in unserem Sozialsystem hängen bleiben.

    Dessen ungeachtet reißt Angela Merkel die Tore nach Deutschland noch weiter auf. Das birgt enormen sozialen Sprengstoff, erhöht die Terrorgefahr immer weiter und belastet den Staathaushalt in nie gekannten Dimensionen. Der Familiennachzug ist der Sargnagel zu unserem Sozialsystem. Die Wähler müssen am 24.9. klug handeln und verhindern, dass die CDU unter Merkel uns alle ins endgültige soziale Chaos stürzt.“ Alternative für Deutschland

  3. #3 von Heimchen am Herd am 30/08/2017 - 17:51

    „Das was 2015 kam war erst die Vorhut: Im Frühjahr 2018 dürfen allein 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen.“

    Das ist ja furchtbar! Das kann man doch bestimmt wieder rückgängig machen, oder?
    Das muss rückgängig gemacht werden!!!

  4. #4 von Jutta am 01/09/2017 - 11:33

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/11/douglas-murray/

    Ich halte die Kopfzeile für etwas gewagt.
    Das Christentum versagt nicht, aber weil es immer weniger echte biblische Christen gibt und die Wölfe im Schafspelz an den Schlüsselstellen sitzen, wie der „Papst“ oder die Kardianäle, oder so Leute wie Bedford.Strohm und Käßmann, die dann die Möglichkeit haben, ihre Kommentare in die Öffentlichkeit zu bringen, und andere mundtot gemacht werden… hat das biblische Christentum „keine“ Chance.
    Jesus Christus hat uns schon vor ca 2000 Jahren gewarnt, dass die größten Feinde aus der Kirche selbst kommen und so ist es auch.
    Moslems an sich – bis auf die Terroranschläge natürlich, die alle gefährden – sind nicht das Problem.
    Auch nicht Atheisten oder Buddhisten.
    Die amorphe Menge, ohne feste Meinung, ohne absolute Werte und nur mit: das Leben muss Spass machen, denn nach dem Tod kommt nichts mehr .. die ist das Problem.
    Wie schon bei den alten Römer: Brot und Spiele.

    Ich lehne den Islam wirklich von Herzen ab, er ist die antichristlichste „Religion“, aber man kann ihnen trotzden nicht vorwerfen, dass sie nicht auf der Suche wären.
    Aber in welcher Finsternis werden sie gehalten, in welcher Angst !!!!

  5. #6 von Jutta am 01/09/2017 - 13:20

    Nicht der Islam sunnitischer Prägung will die Christen und Andersgläubige auslöschen, auch der Hinduismus will Andersgläubige, vor allem Christen, niedermachen:
    http://www.verfolgte-christen.org/aktuell/indien/

  6. #7 von Jutta am 01/09/2017 - 13:21

    ..tut mir leid, ich wollte schreiben:
    Nicht nur der Islam sunnitischer Ausprägung …