Drei einfache Fragen zu einer unhaltbaren Situation

Von Vera Lengsfeld

Die nächste Zuwanderungskrise nimmt Fahrt auf. Deshalb hier drei Fragen, die Bürger den Verantwortlichen vor der Wahl stellen sollten: Warum unternehmen Sie nichts, um illegale Einreisen zu stoppen? Warum werden nicht einmal Gewalttäter und Gefährder abgeschoben? Warum erhalten deutsche NGOs, die sich im Mittelmeer als Schlepperhelfer betätigen, weiter staatliches Geld? Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Lancelot am 11/08/2017 - 11:16

    Es hat aber keinen Sinn, die Politiker zu fragen, wenn diese nicht auf die Fragen eingehen.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 11/08/2017 - 11:44

    „Warum unternehmen Sie nichts, um illegale Einreisen zu stoppen? Warum werden nicht einmal Gewalttäter und Gefährder abgeschoben? Warum erhalten deutsche NGOs, die sich im Mittelmeer als Schlepperhelfer betätigen, weiter staatliches Geld?“

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ (de Maizière)

    Nicht nur verunsichern, sondern rebellisch machen und das will die Regierung unter allen
    Umständen verhindern, notfalls mit Gewalt!

  3. #3 von Sophist X am 11/08/2017 - 12:37

    Gute Fragen, aber Schweden hat ja bereits der ganzen Welt bewiesen, dass der Gutmenschenfaschismus bis zum letzten Mann gegen das eigene Volk kämpft und Abweichler bis zur letzten Minute gehängt werden.

  4. #4 von Cheshire Cat am 11/08/2017 - 13:27