Mutig gegen Rechts™

Berlin Der Fotograf Axel Lauer hat schon einige Politiker fotografiert. Doch ein Auftrag für die AfD – das kommt für ihn nicht in Frage.

Mit einer deutlichen Stellungnahme hat der Berliner Fotograf Axel Lauer einem Auftragsgesuch der AfD eine Absage erteilt. Zwar hat er bereits zahlreiche Politiker porträtiert, doch im Gespräch mit unserer Redaktion macht er deutlich, dass er bei der AfD eine klare Grenze zieht. Mehr in der WAZ …

  1. #1 von Cheshire Cat am 03/08/2017 - 16:50

  2. #2 von Heimchen am Herd am 03/08/2017 - 17:29

    „Das Büro der Europaparlamentarierin Beatrix von Storch hatte die Anfrage gesendet und darauf hingewiesen, dass man sich auf der Webseite über Axel Lauer informiert habe.“

    Ich hätte von Storch für nicht so naiv gehalten! Das hätte ich ihr gleich sagen können, dass
    die AfD von diesem Fotografen einen Korb bekommen würde! Er hat schließlich seinen guten
    Ruf zu verlieren, denn, „man spielt nicht mit den Schmuddelkindern“!

    Diese Absage war ein Schuss vor den Bug der AfD! Hat die AfD keinen Fotografen in ihren
    eigenen Reihen? Ich würde mir nicht noch einmal die Blöße geben und bei einem Fotografen
    anfragen, der bekannt dafür ist, Politiker der Altparteien zu fotografieren! 😉

  3. #3 von Heimchen am Herd am 03/08/2017 - 17:35

    So sieht das Goldstück aus! Nein danke, den hätte ich ganz bestimmt nicht gefragt!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 03/08/2017 - 17:52

    Versprechen muss man auch halten!

  5. #5 von Tom am 03/08/2017 - 18:03

    Liebe AfD. Bin enttäuscht von euch. Guckt euch den linksverdrehten Vollpfosten doch mal genauer an. Dem tropft doch eine ausgewachsene Dummheit aus jeder Pore und dem wolltet ihr einen Auftrag geben? Für mehr als die Blockparteien ist der nicht zu gebrauchen. Holt euch lieber Profis.

  6. #6 von Cheshire Cat am 04/08/2017 - 00:15

    @#5 von Tom am 03/08/2017 – 18:03
    Ich würde sagen, AfD hat Clück gehabt, dass der Meister der Großkotzigkeit
    abgesagt hat.

    *http://www.fotografen-fotodesigner.de/unsere-empfehlungen/axel-lauer/


  7. #7 von Cheshire Cat am 04/08/2017 - 00:16


  8. #8 von TB am 04/08/2017 - 00:39

    Wie „Vorzeigedemokraten“ mit Hilfe von Linksextremen die Konkurrenz bekämpfen:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/buendnis-mit-spitzenpolitikern-von-spd-und-gruenen-wird-vom-verfassungsschutz-beobachtet-a2181466.html

    Man reibt sich verwundert die Augen, dass der Verfassungsschutz tatsächlich in dieser Richtung noch aktiv ist.
    Allerdings, wie lange noch?

  9. #9 von Gudrun Eussner am 04/08/2017 - 13:35

    Dem Geschäft scheint die aktuelle Absage an die AfD zunächst nicht geschadet zu haben, so Axel Lauer: „Es gab fast ausschließlich große Zustimmung.“ An den Buchungsanfragen habe sich jedoch weder positiv noch negativ etwas verändert.

    Das finde ich besonders komisch in dem WAZ-Artikel. Die Absage an die AfD erhöht sehr bald die Zahl seiner Aufträge! Cheshire Cat dokumentiert doch in #7, wer seine Auftraggeber sind. Wenn die erfahren, daß er AfD-Mitglieder ablichtet, wäre die Folge eine Auftragseinbuße. Der Mann denkt an sein Geschäft, was ihm nicht zu verübeln ist.

    Die AfD hätte ich für klüger gehalten, läuft ins offene Messer-

  10. #10 von Tom am 05/08/2017 - 00:26

    #6 von Cheshire Cat am 04/08/2017 – 00:15

    Is ja süß. Der Axel kann sogar schon die Nationalbibliothek in Prag fotografieren. Da muss man wahrlich ein Künstler sein. Und Erotikfotos bietet er auch noch an. Man kann nur hoffen, dass die nicht vom Bundestag kommen. Also Rolli-Schäuble und Merkel-Raute nackt am Strand. Brrr. Keinen Cent dafür. Ansonsten, scheußlich dilletantische Bilder.

  11. #11 von Carola am 05/08/2017 - 03:06

    Also die pornografischen Fotos haben aber nichts mit Menschenwürde zu tun.
    Wem will der Typ über Menschenwürde was erzählen.
    Diese Fotos sind höchst Menschen-oder Frauenverachtend.

  12. #12 von Seltenschreiber am 05/08/2017 - 07:47

    @Cheshire Cat
    > http://www.axellauer.de/fotografie-preise/

    Oben auf der Seite steht sein Motto: „Jeder Mensch hat das Recht auf eine positive Darstellung seiner Selbst.“

    Heuchler!