Diesel – ohne Ideologie betrachtet

  1. #1 von Cheshire Cat am 29/07/2017 - 15:31

    Ohne Ideologie betrachtet ist diese Debatte überhaupt nicht aktuell.

    Jetzt sind andere Sorgen akut: Gewalt-Kriminalität, Terror, Invasion, Bürgerkrieg.
    Man redet nicht über Schimmel in der Ecke, wenn das Haus überschwemmt wird.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 29/07/2017 - 17:13

    Ich mag zwar den Jean Pütz nicht besonders, aber wo er recht hat, hat er recht!
    Ich habe den Eindruck, dass die deutsche Automobilindustrie jetzt an der Reihe ist, von den
    linken Ideologen dämonisiert zu werden! Mit dem Endziel, Elektroauto über alles! Doch wo
    soll der ganze Strom denn herkommen? Wir legen alle Atomkraftwerke still und bauen auf
    Wind- und Sonnenkraft! Nur, was ist, wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint?

    Ich befürchte, irgendwann stehen wir im Dunkeln und frieren uns den Hintern ab! Aber
    Hauptsache die CO2 Werte stimmen! Das ist Idiotie hoch drei!

  3. #3 von Walter Roth am 29/07/2017 - 20:43

    Dazu kann ich etwas beitragen.

    Firmenwagen Renault ZOE.
    Reichweite im Sommer ca. 120 km, mit Aircon etwas weniger.
    Im Winter bei unter 10° starke Reduktion der Reichweite auf ca. 75 km, wenn stark geheizt wird noch weniger.
    Das heisst, fährt man los und die Batterie ist kalt, sinkt die Reichweite schlagartig auf 75 km.
    Dann wird sie erwärmt und die Reichweite steigt sofort etwas an, sagen wir auf 85 km.
    Aber sobald man kräftig heizt sinkt die Reichweite dann umso zügiger, man erreicht dann praktisch nur ca. 65 km.

    Damit ist der Nutzwert eines ZOE nur gerade der einen Zweitwagens zum Einkaufen.

    Wartungsintervalle werden alle 6000 Km angezeigt, sind aber günstig weil wenig gemacht werden muss. Elektromotoren sind recht einfach, brauchen kaum Wartung.

    Es soll nun bald Batterien geben die 3-400 km laufen, ja natürlich, aber die sind viel grösser und teurer und belasten die Umwelt bei der Produktion enorm.

    Vergesst nicht ……die seltenen Erden die man zum bau der Batterien braucht werden aktuell zu 97% in China abgebaut. Die bekannten Lagerstätten liegen zu ca 90% in China.
    China hat aber ein enormes Umweltproblem und gerade der Abbau der seltenen Erden verschmutzt die Umwelt extrem stark, denn diese Erden ( Metalle ) sind meist zusammen mit radioaktivem material wie Thorium verschwistert, sie müssen gefördert, getrennt und der radioaktive Abfall gelagert oder weiter verwendet werden.
    Aber eben, Thorium braucht es weit weniger wie sagen wir Lithium.

    Was aber wird China tun wenn sie im eigenen Land 300 Millionen Autos mit Elektromotor bauen wollen….?
    Richtig, als erstes 20 neue AKW erstellen und dann werden sie den Europäern kaum noch seltene Erden liefern, es sein denn zu einem sehr viel höheren Preis, oder wie sie es jetzt schon tun, man muss die ganzen Batterien bei ihnen in China herstellen lassen.

    Eine ungesunde Abhängigkeit zu einem Sozialistischen Verbrecher-Regime.

    ——————————————–

    Menschenrecht ade, oder keine Batterien……..

    …………aber so wie ich Linke kenne wird ihnen das kaum schwerfallen, denn Links hat ja aine ausgesprochen lange Tradition im terrorisieren der eigenen Untertanen.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 29/07/2017 - 21:07

    #3 von Walter Roth

    Danke für Deinen aufschlussreichen Kommentar!

  5. #5 von quotenschreiber am 29/07/2017 - 22:26

    Fortsetzung:

  6. #6 von Heimchen am Herd am 29/07/2017 - 22:38

    Ich muss schon sagen, Jean Pütz wird mir immer sympathischer! 😉

  7. #7 von quotenschreiber am 29/07/2017 - 22:47

    Mir auch, auf seine alten Tage. Bisher war er ja ein überzeugter Gutmensch. Aber jetzt scheint sich der Verstand nochmal zu melden 😉

  8. #8 von Heimchen am Herd am 29/07/2017 - 22:51

    Ja, ist das nicht komisch, wenn die Gutmenschen alt werden, dann sind sie plötzlich
    wieder normal! 😉

  9. #9 von Lokaldemokrat am 29/07/2017 - 23:01

    Erst in der zweiten Runde zeigt sich, wer Format hat.
    Reaktion des Lichtblicklers auf die Reaktion der Lügenpresse abwarten.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 29/07/2017 - 23:08

    Er ist in einem Alter, wo ihm die Lügenpresse egal sein kann! Das ist das Schöne am Alter! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s