Martin Schulz und Europa – Der doppelte Alptraum

Von Henryk M. Broder

Es ist der richtige Moment, um der Erinnerung von Martin Schulz auf die Sprünge zu helfen. Er war, wie fast alle Politiker, geradezu besoffen von der Idee, die Flüchtlinge wären eine große Chance – für Deutschland und für Europa. Jetzt will er verhindern, „dass das wieder eintritt, was 2015 eingetreten ist“. Gestern sollten die Flüchtlinge den „Traum von Europa“ verwirklichen. Heute sollen sie Martin Schulz helfen, seinen Traum vom Kanzler wahr werden zu lassen. Mehr auf der Achse …

  1. #1 von Cheshire Cat am 28/07/2017 - 17:16

    Zwei Martins

  2. #2 von Heimchen am Herd am 28/07/2017 - 19:08

    „Gestern sollten die Flüchtlinge den „Traum von Europa“ verwirklichen. Heute sollen sie Martin Schulz helfen, seinen Traum vom Kanzler wahr werden zu lassen. – Ein Alptraum kommt selten allein.“

    Träume sind Schäume!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/07/2017 - 19:16

    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!

  4. #4 von Cheshire Cat am 28/07/2017 - 22:17

    SELBST IM URLAUB DEUTSCHLAND SCHÄDIGEN:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/casdorffs-agenda-merkel-auf-reisen/20113284.html
    Merkel auf Reisen
    Auf dem Weg in den Italienurlaub betreibt die Kanzlerin Flüchtlingspolitik und sichert dem Land Hilfe zu.

    Sie hat Urlaub. Und doch ist die Bundeskanzlerin immer im Dienst. Selbst auf dem Weg zur Erholung ins italienische Südtirol. Was allerdings passt: Um die neue Welle der Flüchtenden in Italien zu bewältigen, hat Angela Merkel Ministerpräsident Paolo Gentiloni in einem Telefongespräch Unterstützung zugesagt.

    Laut Bundesinnenministerium will Deutschland künftig Italien pro Monat ein Kontingent von 750 statt bisher 500 Flüchtlingen abnehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s