Ein profitables Geschäft im Mittelmeer: Zusammenarbeit von NGOs und Schleppern

verschiedenen privaten NGOs und retteten die sog. Flüchtlinge. Sie waren berüchtigt dafür dass sie mit Menschenschmugglern zusammenarbeiteten, die an der Küste Libyens auf sie warteten, um die Flüchtlinge aufzunehmen.

Die italienische Zeitung Il Giornale hat den Hintergrund und die Finanzierung verschiedener Rettungsorganisationen beleuchtet. Es werden Namen, Finanziers und Intrigen aufgelistet.

Von Soros bis Hillary Clinton bis hin zu den NGOs, Giuseppe De Lorenzo nennt Namen und Hintergründe. Derzeit beschäftigen sich drei Staatsanwälte mit den Anschuldigungen von Frontex und auch Matteo Renzi beklagt sich über die Menschenrechtsorganisationen, die “die Regeln nicht einhalten”. Mehr bei Europe News …

  1. #1 von Cheshire Cat am 22/07/2017 - 15:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s