Die Hetze des Großmuftis

Metalldetektoren gehören zum Alltag in Israel. Der Griff in die Tasche, um Kleingeld, Schlüssel und das Handy abzulegen, durch das Kontrolltor zu gehen, um anschließend alles wieder einzustecken, ist nicht nur am Flughafen längst Automatismus, sondern auch in Behörden, vielen Einkaufszentren und an den Zugängen zur Klagemauer in Jerusalems Altstadt, dem heiligsten jüdischen Pilgerort. Der Schutz der eigenen Sicherheit ist das Ziel, deshalb macht jeder mit. Fast jeder. weiter bei taz

Auch zum Thema: Haolam und PRIKK 

  1. #1 von Cheshire Cat am 22/07/2017 - 15:35

  2. #2 von Sophist X am 22/07/2017 - 19:23

    Nicht schlecht, taz, aber das Problem ist nicht der Mufti, sondern das System, für das er nur als Lautsprecher dient. Und das System ist der Islam, den die Palis buchstabentreu umsetzen.