Kardinal Meisner in Köln beerdigt

Der langjährige Kölner Erzbischof war konservativ und provozierte oft mit scharfen Formulierungen. Sein Begräbnis an diesem Samstag hat einen hohen Symbolwert – was auch der Blick auf die illustre Gästeliste zeigt.

Zwei Wochen nach dem Begräbnis für Altbundeskanzler Helmut Kohl in Speyer wird an diesem Samstag in Köln ein anderer großer Europäer zu Grabe getragen. Kardinal Joachim Meisner, 9 Jahre lang Bischof von Berlin und 25 Jahre Erzbischof von Köln, wird nach einem Trauerzug durch Köln und einem feierlichen Requiem in der Bischofsgruft der größten Kathedrale Deutschlands beigesetzt.

Der vom schlesischen Katholizismus und vom Widerstand gegen die kommunistische Diktatur geprägte Meisner stand wie kein anderer deutscher Kirchenführer des späten 20. Jahrhunderts für die Verbindung von West und Ost. Zugleich war er der vorerst letzte wortgewaltige und kirchenpolitisch international bestens vernetzte Konservative im deutschen Episkopat.

weiter bei Domradio

  1. #1 von Cheshire Cat am 15/07/2017 - 15:32

    „Sein Begräbnis an diesem Samstag hat einen hohen Symbolwert…“

    Das ist das Symbol des endgültigen Abrutschens des (deutschen) Klerus in den bunten Wahn.
    Es ist keine Stimme der Vernunft mehr da.
    Die Kirche ist zur verrücktesten Abteilung der bunten Irrenanstalt geworden.

    http://www.breitbart.com/london/2017/07/08/pope-francis-decries-very-dangerous-alliance-between-u-s-and-russia/
    Pope Francis Decries ‘Very Dangerous Alliance’ Between U.S. and Russia

    Papa Demenz Franz macht sich Sorgen über eine „gefährliche Allianz“ zwischen Putin und Trump, da Gefahr für die Immigration.

    https://deutsch.rt.com/international/53534-vatikan-polizei-sturmt-wilde-drogen-party-vatikan/
    Vatikan: Polizei stürmt wilde Drogen-Schwulen-Orgie in einer Kardinalswohnung

    Die Polizei des Vatikans hat offenbar die Wohnung eines Kardinals gestürmt, in der eine homosexuelle Orgie stattfand, die auch Drogenkonsum beinhaltete. Mieter der Wohnung soll ein Priester sein, der in Diensten des Kardinals Francesco Coccopalmerio steht.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 15/07/2017 - 16:54

    „Zugleich war er der vorerst letzte wortgewaltige und kirchenpolitisch international bestens vernetzte Konservative im deutschen Episkopat.“

    Sehr schade, dass einer der letzten Konservativen gegangen ist! Ich hoffe ganz stark, dass sich
    die Zeiten auch wieder ändern werden und sich die konservativen Kirchenführer wieder durch-
    setzen werden! Mit denen gibt es nämlich keine Annäherung mit dem Islam!

    „Papst Benedikt hatte noch am Tag vor dem Tod von Kardinal Joachim Meisner mit dem Kölner Alt-Erzbischof telefoniert. „Aus seiner Stimme klang die Dankbarkeit dafür, dass er nun im Urlaub angelangt war“, schreibt der Papst in seinem Grußwort. Er habe die Nachricht von Meisners Tod am 5. Juli, die er am gleichen Tag telefonisch erhalten habe, „zunächst nicht glauben können“, schreibt Benedikt.“

    http://www.ksta.de/koeln/trauerfeier-im-koelner-dom–papst-benedikt–meisners-sterben-als-symbol-seines-lebens-27971116

    Möge er in Frieden ruhen!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 15/07/2017 - 17:54

    Tomaso Albinoni – Adagio (best live version)

    Herrlich…

  4. #4 von quotenschreiber am 16/07/2017 - 00:28

    #2 von Heimchen am Herd am 15/07/2017 – 16:54

    Benedikt hat einen tollen Nachruf verfasst, der von seinem Sekretär verlesen wurde. Am Ende der Beisetzung klammerte sich Wölki an seinen Bischofsstab und wirkte fix und fertig. Ob sich sein Gewissen gemeldet hat – was er mit Meisners Erbe macht?

  5. #5 von Carola am 16/07/2017 - 06:25

    Es kommt selten was besseres nach.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 16/07/2017 - 10:53

    #4 von quotenschreiber

    „Benedikt hat einen tollen Nachruf verfasst, der von seinem Sekretär verlesen wurde.“

    Ja, ein sehr schöner Nachruf! Kann man hier anhören:

    https://www.domradio.de/video/emeritierter-papst-benedikt-xvi-wuerdigt-kardinal-meisner

    „Am Ende der Beisetzung klammerte sich Wölki an seinen Bischofsstab und wirkte fix und fertig. Ob sich sein Gewissen gemeldet hat – was er mit Meisners Erbe macht?“

    Vielleicht wurde ihm bewusst, dass er niemals das Ansehen seines Vorgängers erreichen wird
    und dass das Erbe viel zu groß für ihn ist! Kardinal Meisner war ein würdiger Vertreter Gottes
    auf Erden, von denen gibt es immer weniger! Ex Papst Benedikt ist auch ein würdiger Vertreter
    Gottes! Seinen Nachfolger finde ich sehr suspekt!

  7. #7 von quotenschreiber am 16/07/2017 - 11:14

    Seinen Nachfolger finde ich sehr suspekt!

    Hier heißt es, dass er von Soros per Putsch im Vatikan Papst wurde. Keine Ahnubg, ob das stimmt, aber vorstellen kann man es sich inzwischen:

    https://philosophia-perennis.com/2017/07/15/zornausbruch-im-vatikan-us-katholiken-deckten-die-verwicklung-des-papstes-in-das-soros-netzwerk-auf/

  8. #8 von Seltenschreiber am 16/07/2017 - 11:42

    Ein wirklich schöner Nachruf von Benedikt.

    Ich verstehe Benedikt nicht. Auf der einen Seite hat man den Eindruck, er versteht was vor sich geht. Aber dann macht er nichts. Er läßt den roten Socken freie Bahn. Benedikt hat kein einziges Mal die Messe nach altem Ritus gefeiert, obwohl das kirchenrechtlich erlaubt wäre, stattdessen hat er Wölki nach Köln geholt.

    Vielleicht ist Benedikt der Bosbach der katholischen Kirche.

  9. #9 von Heimchen am Herd am 16/07/2017 - 11:54

    #7 von quotenschreiber

    (…)Da diese konservativen Katholiken aber zu den heftigsten Kritikern Obamas und Clintons gehörten, lag der Machtwechsel durchaus im Interesse der Trinität aus Obama, Hilary Clinton und Soros.(…)

    (…)Die Verfasser des Briefes sprechen von einer gewollten Revolution innerhalb der Kirche, die deren Kernbestände zum Absterben bringen sollte. Schon im Sommer letzten Jahres berichteten katholische Newsagenturen der USA von den Aktivitäten der drei Mächtigen.(…)

    Diese drei Mächtigen, gingen und gehen weiterhin über Leichen! Sie verkörpern nur allzu
    gut das Schlechte im Menschen! Ich verachte diese machthungrigen Menschen zutiefst!

    Welche Rolle spielt Angela Merkel in diesem widerwärtigen Spiel? Sie besucht den linken
    Papst auffällig oft, bestimmt nicht, weil sie so gläubig ist, sondern weil sie in Franziskus
    einen Verbündeten sieht!

  10. #10 von Heimchen am Herd am 16/07/2017 - 12:15

    #8 von Seltenschreiber

    „Ich verstehe Benedikt nicht. Auf der einen Seite hat man den Eindruck, er versteht was vor sich geht. Aber dann macht er nichts“

    Das ist doch ganz einfach zu verstehen! Benedikt möchte noch ein Weilchen am Leben bleiben
    und nicht umgebracht werden von den Mächtigen! Er wäre nicht der erste Papst, der ermordet würde!

    Päpste im Fadenkreuz

    Verschwörungen, Attentate, Entführungen, Vergiftungen: Auch der Stellvertreter Christi ist und war nie davor gefeit, Opfer eines Anschlags oder einer Intrige zu werden. Die Welt reagierte schockiert, als der türkische Rechtsextremist Mehmet Ali Agca am 13. Mai 1981 während einer Audienz auf Johannes Paul II. schoss. Der Papst überlebte damals nur knapp. „Klassische Attentate wie 1981 sind zwar eher selten“, sagt Historiker Volker Reinhardt von der Universität Fribourg in der Schweiz. Doch habe es in der Geschichte immer wieder den Fall gegeben, dass ein Pontifex mit Mitteln der Gewalt aus dem Amt entfernt werden sollte. Besonders im Mittelalter häufen sich diese Ereignisse. Und fast immer ging es um eines: die Macht.(…)

    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/papste-im-fadenkreuz

    Es ging und geht immer nur um Macht!

  11. #11 von Heimchen am Herd am 16/07/2017 - 14:20

    Hammock – Mysterium

    Hammock macht einfach himmlische Musik! Sie ist Balsam für die Seele!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s