Wieder frei nach Mordversuch

13 bei den Hamburger G-20-Krawallen in Gewahrsam genommene Tatverdächtige sind wieder auf freiem Fuß.
Für keine der 13 Personen sei ein Haftbefehl beantragt worden, bestätigte ein Sprecher des Oberlandesgerichts.
Aus der Ingewahrsamnahme heraus hätten sich keine belastbaren Anhaltspunkte für die Beteiligung an Gewalttaten ergeben.
Warum das wichtig ist:
Schwer bewaffnete Spezialkräfte hatten das eingerüstete Gebäude am Schulterblatt 1 gestürmt, von dem aus Randalierer die Polizei massiv angegriffen hatten. weiter bei WELT

Glück gehabt. Wenn sie einen Kotelettknochen vor einer Moschee verloren hätten, wäre es nicht so glimpflich verlaufen.

  1. #1 von Cheshire Cat am 12/07/2017 - 16:06

  2. #2 von Heimchen am Herd am 12/07/2017 - 17:39

    „13 bei den Hamburger G-20-Krawallen in Gewahrsam genommene Tatverdächtige sind wieder auf freiem Fuß.
    Für keine der 13 Personen sei ein Haftbefehl beantragt worden, bestätigte ein Sprecher des Oberlandesgerichts.“

    DAS wundert mich überhaupt nicht, bei unserer linken Justiz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s