Die Saat der Medienhetze geht auf

Zum brutalen Doppelmord an einem Linzer Pensionisten-Paar geraten immer mehr Fakten an die Öffentlichkeit! Inzwischen hat ein 54-jähriger Tunesier die Tat gestanden, sein Motiv soll „Hass auf die FPÖ“ gewesen sein. Die furchtbare Tat geschah in einer Reihenhausanlage in Linz-Urfahr. Zuerst hatten Nachbarn des ermordeten Paars Rauch bemerkt und Alarm geschlagen. Als die Feuerwehr schließlich eintraf, wurde das leblose Paar entdeckt. Es handelt sich bei den Opfern laut Medienberichten um das Ehepaar Siegfried (87) und Hildegard Sch. (85). Die Feuerwehr brachte sie ins Freie, doch der Notarzt konnte nicht mehr helfen. Ein Zivildiener des Roten Kreuzes soll beim Anblick der Leichen zusammengebrochen sein. weiter bei Wochenblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 01/07/2017 - 17:51

    Dieser Doppelmord geht auf das Konto der Hetzmedien! Wann wird diesen Hetzern endlich
    das Handwerk gelegt?!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 01/07/2017 - 17:58

    The Truth About CNN

    Paul Joseph Watson zeigt wie die Medienhetzer manipulieren!

  3. #3 von Gudrun Eussner am 01/07/2017 - 19:12

    „Tunesier unterstellte Ermordeten FPÖ-Naheverhältnis“

    Das ist die muslimische Herangehensweise. So, wie die Muslime zur Ummah gehören, in Nazi-Terminologie heißt das „Volksgemeinschaft“, so gehören die Opfer zur FPÖ.

    Nur umgekehrt ist das anders: Wenn ein Muslim ein Verbrechen begeht, ist das ein Einzelfall, hat mit der Ummah nichts zu tun. In Frankreich rufen dann Muslimvereinigungen und Linke unisono: „pas d’amalgame !“ = „nicht über einenKamm scheren“.

  4. #4 von Cheshire Cat am 01/07/2017 - 22:33

  1. FPÖ zum Hassmord | quotenqueen