Soviel sind den Bonzen ihre Beschützer wert

Polizeibeamte aus Rheinland Pfalz beziehen die „Quartiere“, in denen zuvor die zurück geschickten Berliner Beamten untergebracht waren. Die Polizei RP berichtet:

Gewerkschaft der Polizei Rheinland-Pfalz

Zustände im Containerdorf Bad Segeberg, wo die Kräfte der Bepo RLP untergebracht sind
Die Kräfte der BP aus RLP sind im Containerdorf Bad Segeberg angekommen und haben für die erste Nacht sehr bedenkliche Zustände vorgefunden. Beispiele hierzu: Die Container sind sehr spartanisch eingerichtet. WC und Duschanlagen befinden sich in anderen Containern. Duschräume sind teilweise verschlossen. WC-Papier ist kaum bis gar nicht vorhanden. Mülleimer für Papierhandtücher sind nicht vorhanden. Anfahrtswege zur Essenseinnahme betragen über 1 ½ Stunden. Trockenräume für Kleidungsstücke sind nicht vorhanden. Einrichtungen für die enge Freizeitgestaltung sind Fehlanzeige. Diese untragbaren Zustände können so nicht hingenommen werden. Die GdP RLP führt Gespräche mit den Kollegen aus Hamburg, und hat das MdI über diese Zustände informiert. Gemeinsam wird nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. „Wir wollen keine 4 Sterne-Unterbringung für unsere KollegInnen, sondern dem langen Einsatz gerecht werdene Unterkünfte, die den üblichen Standarts entsprechen“, so der BG Bepo Vorsitzende Achim Recktenwald. „Hier muss dringend nachgebessert werden. 11 Tage / Nächte in solchen Unterkünften sind keinem zumutbar.

Unser Rat: Die Berliner haben gezeigt, wie es geht, da wieder raus zu kommen. Also hoch die Tassen und Hosen runter!

  1. #1 von Gudrun Eussner am 30/06/2017 - 17:30

    Die guten Unterkünfte sind für die Einwanderer, für Polizisten bleibt da nicht viel übrig. Kann es sein, daß die Berliner das absichtlich so gemacht haben? Wenn ja, genial! 🙂

  2. #2 von WahrerSozialDemokrat am 30/06/2017 - 17:34

    Asyl beantragen, dann wird alles frei Haus geliefert…

  3. #3 von Heimchen am Herd am 30/06/2017 - 19:07

    „Unser Rat: Die Berliner haben gezeigt, wie es geht, da wieder raus zu kommen. Also hoch die Tassen und Hosen runter!“

    Genau, super! 🙂

    Stellt euch vor, es ist G 20-Gipfel und die Polizisten streiken, das wäre herrlich!
    Die „Elite“ würde sich vor Angst in die Hosen machen!

  4. #4 von WahrerSozialDemokrat am 30/06/2017 - 21:17

    Mehr Mohammedaner in der Polizei und die Linken halten das Maul!

  5. #5 von Cheshire Cat am 30/06/2017 - 22:57

    „Duschräume sind teilweise verschlossen. WC-Papier ist kaum bis gar nicht vorhanden. Mülleimer für Papierhandtücher sind nicht vorhanden.“

    Das ist vermutlich nur ein Missverständnis.

    Da Containerdorf in Bad Segeberg früher Flüchtlingsunterkunft war, gibt es dort wahrscheinlich DUSCHKLO für orientalische Fachkräfte:

  1. Soviel sind den Bonzen ihre Beschützer wert — quotenqueen – Musel's Blog