Ein Staat vertraut seinen Bürgern

Die tschechischen Abgeordneten haben ein neues Verfassungsrecht auf Waffenbesitz gebilligt. Dafür gab es heute im Unterhaus des Parlaments mit 139 Ja- und neun Nein-Voten breite Zustimmung. Der Gesetzesentwurf geht nun in den Senat, wo eine Dreifünftelmehrheit der Anwesenden notwendig ist.

„Die Bürger der Tschechischen Republik haben das Recht, Waffen und Munition zu erwerben, aufzubewahren und zu tragen“, heißt es in dem Entwurf mit dem Zusatz, dass dies der Sicherstellung der Landessicherheit diene. Die Notwendigkeit, einen Waffenschein zu erwerben, entfällt damit aber nicht. weiter bei ORF

  1. #1 von tyrannosaurus am 30/06/2017 - 12:38

    „Die Bürger UND EU-Einwohner“ (Mindestalter 18 Jahre) in ÖSTERREICH haben das Recht Jagdwaffen gegen Vorlage ihres Personalausweises zu erwerben. Und das ausdrücklich zum Schutz von Haus und Hof!
    Munition ist formlos zu erwerben!
    Auch der Erwerb und Besitz von Faustfeuerwaffen ist bei nachgewiesener Gefährdungslage möglich!““
    Weiteres siehe Waffenrecht AU.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/06/2017 - 14:52

    „Die Bürger der Tschechischen Republik haben das Recht, Waffen und Munition zu erwerben, aufzubewahren und zu tragen“, heißt es in dem Entwurf mit dem Zusatz, dass dies der Sicherstellung der Landessicherheit diene.“

    So etwas kommt in Deutschland unter dieser Merkeldemokratie niemals in Frage! Das wäre
    ja noch schöner, wenn die Deutschen wehrhaft wären!

  3. #3 von Sophist X am 30/06/2017 - 15:01

    „Wir wollen unsere eigenen Leute nicht in einer Zeit entwaffnen, in der sich die Sicherheitslage ständig verschlechtert“, sagte der Sozialdemokrat (CSSD) [Innenminister Milan Chovanec].

    Ich fasse mal kurz zusammen: Das ist das exakte Gegenteil der deutschen bzw. überhaupt eurolinken Politik (inklusive Merkelpartei, selbstverständlich).

    Es wundert mich, dass man Chovanec und die ganze Regierung nicht stante pede in einen Topf mit Orban und Putin wirft.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/06/2017 - 15:07

  5. #5 von tyrannosaurus am 30/06/2017 - 15:31

    „Schwerter zu Pflugscharen!“
    Eventuell muss dann für diejenigen die ihre Waffen behalten gepflügt werden?

  6. #6 von tyrannosaurus am 30/06/2017 - 15:37

    Die SCHWEIZER Behörden haben sehr viel Vertrauen zu ihrer ARMEE, den SCHWEIZER WEHRMÄNNERN.
    Welche bis Mitte ihrer 40iger Lebensjahre dienstbereit sein müssen und deshalb ihre Sturmgewehre nebst einigen Schuss Munition zu Hause haben müssen.
    Nun wurde diese Munition eingezogen.
    In der SEDDR hatten NUR die Wachsoldaten einige Schuss während des Dienste am Mann.
    Warum war das wohl so eingeschränkt.
    Ein Volk in Waffen, wie in ÖSTERREICH, TSCHECHEI oder USA ist der beste Schutz gegen die TYRRANNIS!

  7. #7 von Cheshire Cat am 30/06/2017 - 23:16

  8. #8 von Cheshire Cat am 01/07/2017 - 00:13

    So ist frau in der Bunten Republik sicher:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s