Merkel-Treue zahlt sich aus

(…) Für zwei Gigs der Toten Hosen im selben Jahr in Taschkent (Usbekistan) und Almaty (Kasachstan) wurden insgesamt 68.793 Euro bewilligt. Zur Begründung heißt es in dem Papier der Bundesregierung, das Auswärtige Amt fördere „in Einzelfällen auch Kunstprojekte direkt, wenn außenpolitische Erwägungen und auch das Projektvolumen dafür sprechen“. Besonders fragwürdig: Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr auch die wichtigste Lobby-Organisation der deutschen Plattenindustrie mit Steuergeld unterstützt. Bericht bei Morgenpost

  1. #1 von GrundGesetzWatch am 18/06/2017 - 18:07

    Der Artikel ist von 2011. Da kam bis jetzt viel mehr dazu. Außerdem ist es so betrachtet kein Wunder dass die doofen Hosen so gegen Rechts und die AfD hetzen, die sind halt käuflich.

  2. #2 von Gudrun Eussner am 18/06/2017 - 18:41

    Gestern hatten sie einen ihrer lukrativen Auftritte bei „Inas Nacht“. Ich bin da aus Versehen hineingeraten, weil ich um 0:50 Uhr auf BR meine Kultsendung „Graf Yoster“ sehen wollte.

    Die „toten Hosen“ sind wirklich wie du&ich, nur tot. Das ist Musik von vorgestern. Sänger Campino, Mittfünfziger, erzählte erst aus seinem Leben und schaffte sich dann vital, wie man das einstens nannte.

    Ein türkischstämmiger/Türke/Deutschtürke trat auch noch auf, da hatte ich längst den Ton abgestellt.

  3. #3 von Cheshire Cat am 18/06/2017 - 19:43

    „Zur Begründung heißt es in dem Papier der Bundesregierung, das Auswärtige Amt fördere „in Einzelfällen auch Kunstprojekte direkt, wenn außenpolitische Erwägungen und auch das Projektvolumen dafür sprechen“.“

    Interessant wäre zu erfahren, welche außenpolitische Erwägungen für die Förderungen einer Asozialen-Gruppe, die musikalischen Abfall produziert, sprechen.

  4. #4 von Seltenschreiber am 18/06/2017 - 19:45

    2011 war auch das Jahr, als Campino von Maria Schell in die Flucht geschlagen wurde:

  5. #5 von Seltenschreiber am 18/06/2017 - 19:57

    Kleine Korrektur, die Campino Talkshow war früher, so etwa 1996, als Maria Schell 70 war und 10 mal jugendlicher als Campino.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s