Helmut Kohl verstorben

Seine größte Leistung: Die deutsche Wiedervereinigung. Sein schlimmster Fehler: Angela Merkel, die ihn verriet und abservierte, sobald sie mit seiner Unterstützung die Macht in der CDU hatte. Bereits am Umgang mit ihrem Förderer hätte man den Charakter der heutigen Kanzlerin erkennen können – und müssen. Der letzte christdemokratische Bundeskanzler ist im Alter von 87 Jahren nach langer Krankheit verstorben.

  1. #1 von Cheshire Cat am 16/06/2017 - 20:15

    Bei Kohl lebte man noch relativ gut auf dem Fundament aus den guten Zeiten.
    Allerdings hat er weit reichende Entscheidungen getroffen, die sich als desaströs erwiesen haben:

    – Die Wiedervereinigung nach Modell Kohls hat BRD-Finanzen nachhaltig ruiniert, Sozialkassen geplündert, ost-deutsche Industrie vernichtet und ganze Landstriche verwüstet.

    – Unter ihm begann EU, sich in EUdSSR zu verwandeln.

    – Sein Projekt Euro ist eine falsche Konstruktion.

    – Statt soziale Marktwirtschaft den neuen Bedingungen anzupassen, fing er an, sie abzuschaffen.

    – Bei ihm gab es die ersten Masseneinwanderungsexzesse (aus ehem. Jugoslawien)

    – Und er hat Merkel politisch gezüchtet, obwohl es klar war, dass sie eine in DDR-Machtapparat sozialisierte, prinzipienlose Opportunistin war.

    Kurz gesagt:
    Kohl war GLOBALIST, der die solide bürgerliche Bundesrepublik in marode verkommene Bunte Republik verwandelt hat, und der Vater der globalistischen Utopien (EU / Euro).
    Seine Nachfolger haben seine zerstörerische Arbeit nur fortgesetzt.

    Seine Bilanz: KATASTROPHAL.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 16/06/2017 - 21:17

    „Sein schlimmster Fehler: Angela Merkel, die ihn verriet und abservierte, sobald sie mit seiner Unterstützung die Macht in der CDU hatte.“

    So ist es! Und diesen Fehler verzeihe ich ihm nie!

  3. #3 von Cheshire Cat am 17/06/2017 - 01:02

    https://www.merkur.de/politik/helmut-kohl-bei-euro-einfuehrung-diktator-zr-2846068.html
    Altkanzler Helmut Kohl bekennt:

    „Bei der Euro-Einführung war ich ein Diktator“

    „Eine Volksabstimmung über die Einführung des Euro hätten wir verloren. Das ist ganz klar. Ich hätte sie verloren.“

    Sag mir, wer dein Freund ist …
    https://www.welt.de/politik/ausland/article165631868/Juncker-wuerdigt-Kohl-EU-Flaggen-in-Bruessel-auf-Halbmast.html
    Juncker würdigt Kohl

    „Ohne Helmut Kohl gäbe es den Euro nicht.“

    „Die deutsche Einheit, die ihm wie keinem anderen zu verdanken ist, hat er stets als Teil des europäischen Projekts verstanden. Das erklärt auch, warum er, wenn er die Wahl hatte zwischen nationalem Durchmarschieren oder europäischem Gleichklang, stets die europäische Karte gezogen hat.“

    „Helmut Kohl war ein großer Europäer und ein sehr guter Freund. (…) Er war mein Förderer,…“

  4. #4 von Stephan Heutensleben am 17/06/2017 - 02:09

    ER ist und Wahr mein Kanzler

  5. #5 von marc am 17/06/2017 - 03:37

    Bei den US „Demokraten“ scheinen genauso kranke Leute zu sein wie hier bei den Piraten:
    http://www.thegatewaypundit.com/2017/06/nebraska-dem-official-asked-resign-saying-gop-congressmen-crying-tv-funny-following-shooting/

  6. #6 von Gudrun Eussner am 17/06/2017 - 14:08

    Vladimir Putin sent a message of condolence to President of Germany Frank-Walter Steinmeier and Federal Chancellor of Germany Angela Merkel on the death of Helmut Kohl, a highly esteemed statesman and one of the patriarchs of European and world politics.
    http://en.kremlin.ru/events/president/news/54801

    “I was lucky enough to personally meet with Helmut Kohl. I sincerely admired his wisdom and ability to make balanced, far-sighed decisions in the most difficult situations. In Russia he will be remembered as a consistent supporter of the development of friendly relations between our countries, a man who made a tremendous contribution to the consolidation of a mutually beneficial bilateral partnership and neighbourly ties,” the President noted in his message.