Aus dem Scheitern nichts gelernt

Man könnte diese Geschichte so lesen: Eine Million Flüchtlinge kamen nach Deutschland, staatlicher Kontrollverlust, gesellschaftliche Überforderung, der Terror reiste mit ein. Jetzt, anderthalb Jahre später, bemerken wir die Konsequenzen auch im privaten Umfeld. Die Deutschen wachen endlich auf.
Nein. Ich würde wieder einen Flüchtling aufnehmen. Vielleicht aber würde ich ihm gleich am Anfang sagen: Vier Wochen Probezeit, dann entscheide ich, wie es weitergeht mit uns. Das mit Karim und meiner Familie ging schief. Trotzdem bleibt richtig, was im Sommer 2015 auch schon richtig war: Deutschland und Europa müssen Flüchtlinge aufnehmen.

Bericht eines Unbelehrbaren aus der Wirklichkeit – ausgerechnet in der taz

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/06/2017 - 19:54

    Mir würde nicht im Traum einfallen, einen „Flüchtling“ in meinem Haus aufzunehmen! Wie
    kann man nur so naiv sein und glauben, solche Leute wären dankbar dafür? Dieser „Flüchtling“
    hat diesen Gutmenschen von vorne bis hinten verarscht! Er war faul und undankbar und
    trotzdem würde der Gutmensch wieder einen aufnehmen? Dem ist wirklich nicht mehr zu
    helfen! Es gibt Menschen, die wollen verarscht werden und fühlen sich auch noch gut dabei!

    Was ist bloß aus unserer Gesellschaft geworden? Gibt es denn nur noch Vollidioten bei uns?

  2. #3 von Sophist X am 06/06/2017 - 23:23

    Nicht mal nach diesem wohlverdienten Ärger mit ihrem Syrer können sich solche Leute von der Lüge lösen, dass diese illegalen Einwanderer Flüchtlinge sind.

  3. #4 von Cheshire Cat am 07/06/2017 - 00:04

  4. #5 von Ein Widerlicher aus Sachsen am 07/06/2017 - 14:47

    Gern bemühen ja Gutmenschen die Flüchtlingswelle von vor 77 Jahren als Beispiel für humanitäre Hilfe ohne jedoch tiefgründigeres Wissen darüber zu haben. Menschen wie dieser Syrer wäre glatt verhungert. Ohne zu Arbeiten, gabs nichts zu essen, das galt auch für Heranwachsende. Warum dieses einfache Prinzip heutzutage nicht genutzt wird, verstehe ich nicht. Ich rede jetzt mal von Saisonarbeiten aber auch über Reinigungs- und Wartungsarbeiten.

  5. #6 von Lancelot am 07/06/2017 - 17:59

    Warum müssen Menschen Flüchtlinge aufnehmen, ist das wirklich gesetzlich vorgeschrieben?