Die SPD und die Juden

Es gab diese Mär, die Menschen einander erzählten, um sich zu schütteln und dann mit gutem Gewissen Juden zu jagen, zu verjagen. Das war im Mittelalter. Das war die Mär von der jüdischen Brunnenvergiftung. Im Jetzt, genauer im vergangenen Jahr, wurde die Mär wieder erzählt. Das war im Europäischen Parlament. Da sprach Mahmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, und seine neue und alte Mär der Brunnenvergiftung ging so: „Eine Gruppe von Rabbinern in Israel hat ihre Regierung klar, sehr klar dazu aufgefordert, das Wasser der Palästinenser zu vergiften.“ Die, die ihm zuhörten, klatschten, und einer drückte darauf das Wort „inspiring“ in sein Telefon rein, um es auf Twitter zu schicken. Das war Martin Schulz. Vielleicht war das ein Versehen. Was aber ist mit den anderen Versehen der Sozialdemokraten, die immer dann versehentlich geschehen, wenn es um Juden, um Israel geht? Davon erzählen die Ereignisse der vergangenen Wochen. weiter bei FAZ

  1. #1 von Larry Wood am 01/06/2017 - 10:28

    Die Wahrheit über „Flüchtlinge“ – Paul Joseph Watson (29.5.2017)
    (deutsche Untertitel)

  2. #2 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 14:16

  3. #3 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 14:32

    „Eine Gruppe von Rabbinern in Israel hat ihre Regierung klar, sehr klar dazu aufgefordert, das Wasser der Palästinenser zu vergiften.“

    Wer das glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann!

    Im Gegenteil, die Araber klauen den Juden das Wasser:

    Arabischer Diebstahl verursacht ernsthafte Wassermangel in der Samaria-Gemeinschaft
    Die samarische Gemeinschaft von Migdalim leidet unter Wassermangel wegen des Diebstahls von Wasser durch lokale Araber

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/230328

    Das wird natürlich von den SPD-Politikern nicht geglaubt!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 14:40

  5. #5 von DFens am 01/06/2017 - 18:31

    #3 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 – 14:32

    Die Brunnenvergifterlegende ist ein echter Klassiker und eines der ältesten, judenfeindlichen Pöbeleien. Dieser Lüge sind in Europa unzählige Juden zum Opfer gefallen. War auch ein stets wiederholtes Vorspiel zu weiteren Brutalitäten. Diese antijüdische Lüge wurde von Abbas in einer Rede im Europäischen Parlament abgesondert und er erhielt dafür am Ende stehenden Applaus. Parlamentspräsident Martin Schulz intervenierte nicht und bezeichnete die Rede von Abbas, die diesen Dreck beinhaltete, bei Twitter sogar als „inspirierende Ansprache“. Mich ekelt das alles so an!

  6. #6 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 20:16

    #5 von DFens

    „Mich ekelt das alles so an!“

    Was glaubst Du, wie sich die Israelis erstmal fühlen! Sie wenden sich immer weiter von uns
    ab und das kann ich ihnen nicht verdenken! Das Fass zum Überlaufen brachten aber
    Gabriel und Steinmeier, seitdem sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Israel
    auf dem Nullpunkt! Eine „tolle Leistung“ dieser Elefanten im Porzellanladen!

  7. #7 von DFens am 01/06/2017 - 23:32

    #6 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 – 20:16

    Korrekt. mir wird schon wieder schlecht, wenn ich an 2012 denke. Gabriel nannte Israel ein „Apartheid-Regime“. Pfui Deibel!

    Was Israel betrifft. Es ist schlimm, wie sehr die Verachtung für diesen Staat sich oft in unfairen Sprüchen und Lügenpropaganda äußert. Jedoch mache ich mir um Israel eigentlich gar nicht so viele Sorgen. Wenn es darauf ankam, wenn es ums Ganze ging, wenn es um das Überleben ging, stand Israel. Lernen könnten wir. Lernen sollten wir. Statt dessen:

    „Was glaubst Du, wie sich die Israelis erstmal fühlen! Sie wenden sich immer weiter von uns
    ab und das kann ich ihnen nicht verdenken! Das Fass zum Überlaufen brachten aber
    Gabriel und Steinmeier, seitdem sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Israel
    auf dem Nullpunkt! Eine „tolle Leistung“ dieser Elefanten im Porzellanladen!“

    Und die Schulz-Rede in der Knesset 2014 nicht vergessen. Oder der Flirt der Generalsekretärin und Bundesministerin Andrea Nahles mit der Fatah. Dabei entdeckte die „gemeinsame Werte“. Und…und…und! Einfach nur widerlich. Und bekloppt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s