DGB-Chef: AfD ist keine Alternative, sondern ein Irrweg – zutiefst nationalistisch und fremdenfeindlich

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Reiner Hoffmann, hat vor einem Einzug der AfD in den Bundestag gewarnt.

Die AfD sei „eine zutiefst nationalistische, fremdenfeindliche, europafeindliche Partei“, sagte Hoffmann am Freitag im Südwestrundfunk. Es sei „außerordentlich gefährlich“, wenn eine Partei wie die AfD über demokratische Wahlen in Parlamente einziehe und am Ende die Demokratie bekämpfe. Mehr bei Epochtimes …

  1. #1 von Emmanuel Precht am 27/05/2017 - 11:58

    Nun, wenn ein Reiner Hoffmann das sagt, ist es umso dringender für die AFD und gut für die Demokratie, ein zweistelliges Ergebnis zu bekommen!

    Wohlan…

  2. #2 von Heimchen am Herd am 27/05/2017 - 12:14

    Andersrum kann man auch sagen: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist zutiefst
    deutschfeindlich, undemokratisch und linksradikal! Weg damit!

  3. #3 von Cheshire Cat am 27/05/2017 - 12:55

  4. #4 von Klaus Pohl am 27/05/2017 - 12:57

    Das sagt gerade ein Gewerkschaftler die ihre eigenen Mitglieder Jahre lang verarscht haben

  5. #5 von Gudrun Eussner am 27/05/2017 - 20:40

    #3 Cheshire Cat, wenn ich bedenke, daß ich mal ÖTV-Vertrauensfrau war, daß wir uns für die Interessen unserer Kollegen eingesetzt haben, und daß diese Gewerkschaft, jetzt Ver.di, nun aufruft, eine ihr mißliebige Partei zu blockieren, die ihren gesetzlich vorgeschriebenen Parteitag abhält, dann schäme ich mich nachträglich, jemals in der ÖTV Mitglied gewesen zu sein.