Demnächst auch in unseren Städten

Rund 100 IS-Terroristen versuchen auf den Philippinen, eine ganze Großstadt unter ihre Kontrolle zu bringen. Präsident Duterte verhängt das Kriegsrecht und kündigt eine brutale Antwort an. Doch die Lage eskaliert weiter. Islamistische Extremisten haben in den Südphilippinen den Polizeichef der Stadt Marawi enthauptet. Das teilte Präsident Rodrigo Duterte mit und brach seinen Russland-Besuch ab. Er kündigte nach der Verhängung des Kriegsrechts im Süden des Landes an, mit äußerster Härte gegen islamistische Rebellen vorgehen. Etwa 100 Bewaffnete waren am Dienstag in die Großstadt Marawi vorgedrungen und versuchen, die Kontrolle über die Stadt zu erlangen. Seinen Landsleuten versicherte der 72-Jährige: „Habt keine Angst, ich komme nach Hause.“ An die Adresse der Rebellen sagte er: „Ich werde brutal sein.“ weiter bei n-tv

Demnächst auch in unseren Städten. Aber ob dann der Kanzler / die Kanzlerin auch zurück kommt, um zu kämpfen?

  1. #1 von Gudrun Eussner am 25/05/2017 - 09:09

    Und schon werden unsere Medien bereitstehen, sich über den philippinischen Präsidenten herzumachen, daß er die Menschenrechte nicht achte etc., das ganze Programm.

    Hier, schon geht’s los: Deutsche Welle. Duterte droht mit landesweiter Verhängung des Kriegsrechts
    http://tinyurl.com/kzrxpcp

    Die katholischen Philippinos sollen sich wohl lieber abschlachten lassen. Die Drohung geht nicht vom Islam aus, sondern von demjenigen, der sich ihm entgegenstellt.

    Und nein, unsere Kanzlerin käme nicht zurück, schon allein, weil das bei uns wieder runtergespielt würde. Der Islam gehört halt zu Deutschland. Man erinnere sich, wieviel Zeit sie gebraucht hat, an den Breitscheidtplatz zu kommen. Sie war nämlich eben bei einer Friede-Freude-Eierkuchen-Veranstaltung mit Muslimen.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 25/05/2017 - 09:20

    „Vor dem Heimflug bat Duterte Russland um moderne Waffen zum Kampf gegen die Islamisten. Die Philippinen seien dafür nicht gerüstet, sagte er nach Berichten russischer Agenturen bei einem Treffen mit Kremlchef Wladimir Putin.“

    Hoffentlich bekommt er die Waffen! Diese Terroristen müssen radikal ausgelöscht werden,
    bis auf den letzten Mann, damit endlich Ruhe herrscht und die Menschen wieder in Frieden
    und Freiheit leben können!

  3. #3 von Klaus Pohl am 25/05/2017 - 09:40

    In Ost-Timur haben seiner zeit auch Moslems terrorisiert und ;Ungläubige , abgeschlachtet.
    Es reichen einige 100 Islamisten um ein Land zu in Caos zu versetzen und in Deutschland
    steht es Spitze auf Knopf das es hier auch bald so weit ist.Gnade uns Gott.

  4. #4 von Leo Trotzki am 25/05/2017 - 11:42

    Nein, Merkel würde sich von Paraguay aus königlich darüber amüsieren.

    🙂

  5. #5 von Cheshire Cat am 25/05/2017 - 13:31

    „Aber ob dann der Kanzler / die Kanzlerin auch zurück kommt, um zu kämpfen?“

  6. #6 von Sophist X am 25/05/2017 - 20:09

    Laut FAZ sind es keine Terroristen sondern islamistische Kämpfer.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/teil-der-philippinen-duterte-verhaengt-kriegsrecht-15031429.html

    Was würde Merkel tun (WWMT)? Sie würde so einen Überfall auf eine deutsche Stadt vermutlich verurteilen, vielleicht auch scharf verurteilen, und vor Pauschalisierungen warnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s