„Rechtsextremisten stürmen Justizministerium“

Besonders infam: Die Extremisten der Identitären Bewegung bedienen sich bei ihrem schändlichen Vorhaben der bisher unbekannten Technik des Sitz-Stürmens – offenbar in Anlehnung an Hitlers „Sitzkrieg“ gegen Frankreich! Aber sehen Sie selbst:

  1. #1 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 21:32

    Und bei -12:17 Minute, also zum Ende hin, erscheint das kleine Maasmännchen und bringt
    den Linken, also den Guten, Wasserflaschen! Aber die wollen das gar nicht!

    Übrigens eine tolle, friedliche Aktion! Und die Presse erweist sich mal wieder als Lügenpresse!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 21:38

    „Besonders infam: Die Extremisten der Identitären Bewegung bedienen sich bei ihrem schändlichen Vorhaben der bisher unbekannten Technik des Sitz-Stürmens – offenbar in Anlehnung an Hitlers „Sitzkrieg“ gegen Frankreich! “

    Hahahaha…herrlich! 🙂

  3. #3 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 21:42

    Warriors Of Today – „Legendary“ | Military Tribute 2016

    Wenn das die Uschi sieht, dann lässt sie das Video bestimmt löschen!
    Da sind ja gar keine Frauen bei! 😉

  4. #4 von Seltenschreiber am 19/05/2017 - 21:49

    @Heimchen am Herd
    Das ist irre. Maas steigt über die „Rechtsextremisten“ einfach so rüber. Maas und die Polizei scheinen das für völlig ungefährlich zu halten.

    Darüber habe ich in den Medien nichts gefunden, das wirkt wohl zu friedlich. Die schreiben stattdessen: „Aus dem Justizministerium hieß es, Minister Maas befände sich in seinem Büro in Sicherheit.“

    Die Scene ist bei Minute 25.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 21:58

    #4 von Seltenschreiber

    „Das ist irre. Maas steigt über die „Rechtsextremisten“ einfach so rüber. Maas und die Polizei scheinen das für völlig ungefährlich zu halten.“

    Das ist ja auch völlig ungefährlich, das ist ja der Witz dabei! 😉
    Und was machen die Medien daraus?

  6. #6 von Seltenschreiber am 19/05/2017 - 22:01

    Der Ton ist leider sehr schlecht. Eine der Gegendemonstrantinnen sagt ungefähr folgendes, als Maas kommt:

    Ihr seit 1 zu 1. CDU und Nazis sind zusammen.

    SPD ist mir auch Scheiß egal.

    Ihr seit genauso wie die anderen soweit.

  7. #7 von Seltenschreiber am 19/05/2017 - 22:03

    „Das ist ja auch völlig ungefährlich“

    Ja, natürlich! Aber das zeigt, dass Maas genau weiß, dass es ungefährlich ist.

  8. #8 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:03

    IDIOTS REACT TO MAN WITH SIGN

    Überall böse weiße Nazis!

  9. #9 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:05

    #7 von Seltenschreiber

    „Aber das zeigt, dass Maas genau weiß, dass es ungefährlich ist.“

    Natürlich weiß er das, so doof ist er nun auch wieder nicht!

  10. #10 von Seltenschreiber am 19/05/2017 - 22:17

    Ich habe jetzt doch was in den Medien gefunden, der Fokus schreibt: „Auf Videos ist zu sehen, wie Minister Maas an den Identitären vorbei zu den Gegendemonstranten geht und ihnen Wasserflaschen bringt.“

    Maas hätte leicht an den Demonstranten vorbeigehen können, weil da war reichlich Platz. Stattdessen ist er über die Demonstranten drüber gestiegen. Das ist auf dem Video leicht zu erkennen.

  11. #11 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:22

    „Maas hätte leicht an den Demonstranten vorbeigehen können, weil da war reichlich Platz. Stattdessen ist er über die Demonstranten drüber gestiegen.“

    Wow…was für ein tapferes Schneiderlein!

  12. #12 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:28

    Ich haue nicht in die Tasten, ich schreibe mit Gefühl!

  13. #13 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:33

    Kaleo – Way Down We Go

    Er singt mit Gefühl, mit sehr viel Gefühl!

  14. #14 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:40

    https://www.identitaere-bewegung.de/category/unsere-aktivisten/

    Alles kluge Köpfe von der IB ! Wer kann, sollte unbedingt für sie spenden!

  15. #15 von Heimchen am Herd am 19/05/2017 - 22:45

    IDENTIT:ÄRA ~ Kanaltrailer #1

  16. #16 von Cheshire Cat am 20/05/2017 - 01:42

  17. #17 von Gudrun Eussner am 21/05/2017 - 21:32

    Was ist denn das für’n Stuß, „Hitlers ‚Sitzkrieg‘ gegen Frankreich“?
    Der acht Monate dauernde Sitzkrieg war nicht Hitlers, sondern des französischen Militärs, dem es hinter der Maginot-Linie gut ging, die Briten, die vertragsgemäß übern Kanal kamen, um Polen zur Seite zu stehen, wurden diffamiert, sie würden französische Mädchen vergewaltigen. Da zogen die Briten wieder ab. Derweil ließen die französischen Militärs Theatergruppen, Orchester und Sänger an der Maginot-Linie aufspielen, weil’s sonst zu langweilig gewesen wäre. Maurice Chevalier singt ein eigens für diese Feiglinge komponiertes Chanson:

    Maurice Chevalier Théâtre aux Armées 1939 – ça fait d’excellents français

    .
    Hier kann man darüber lesen, im Thalys haben sie sich wieder so gebärdet, die Franzosen. Die Dreckarbeit gegen die Nazis besorgen andere, und zum Schluß reihen sie sich ein in die Siegermannschaft:

    Frankreich. Sitzkrieg im Thalys. 24. August 2015
    http://eussner.blogspot.fr/2015/08/frankreich-sitzkrieg-im-thalys.html

    Zwei Tage nach dem Überfall Hitler-Deutschlands auf Polen erklären Frankreich und England Deutschland vertragsgemäß den Krieg, aber das Risiko, mit einer Offensive gegen Deutschland zu einer militärischen Entlastung des Verbündeten beizutragen, gehen sie nicht ein. Diejenigen, die für die Verteidigung des Landes ausgebildet und bezahlt sind, die 90 schlagkräftige Divisionen mit über 2.700 Panzern besitzen, verkriechen sich unter der Führung von Oberbefehlshaber General Maurice Gamelin hinter die angeblich unüberwindliche Maginot-Linie und überlassen sowohl Polen als auch Frankreich seinem Schicksal. Die zum Kampf über den Kanal gekommenen Tommies ziehen wieder ab. Nichts ist damit, Jimmy Kennedy, die Wäsche zum Trocknen auf die Siegfried Line zu hängen, auf den deutschen Westwall.