Wo bei Böhmermann die Meinungsfreiheit endet

Hans Meiser war einst einer der Spitzenmänner der deutschen TV-Unterhaltung. Sendungen wie „Notruf“, seine Talk-Show „Hans Meiser“, „Life! Dumm gelaufen“ und „Einundzwanzig“ brachten ihm einen Bambi und eine Goldene Kamera ein. Seit 2009 ist es um den heute 70-Jährigen deutlich ruhiger geworden. Öffentlich trat er seitdem vor allem in der Rubrik „Der kleine Mann“ in der Böhmermann-Show „Neo Magazin Royale“ auf. Doch damit könnte nun Schluss sein. Der Grund: Der ehemalige Talkmaster ist nach einem Bericht des Online-Portals „Vice.com“ eines der Gesichter der Verschwörungs-Website „Watergate.tv“, die mit fragwürdigen Videobeiträgen gegen Politiker und Konzerne Stimmung macht. weiter bei Rheinische Post

  1. #1 von Sophist X am 17/05/2017 - 16:05

    Und in China ist ein Sack Reis umgefallen. Böhmermann, der weiße Ritter des freien Wortes – diese Fiktion hat noch nie funktioniert (*hust Systemhure).

    Ich habe mal zufällig ein Stück von Meiser bei Böhmermann gesehen. Sie sind beide gleich unfähig und schlecht.

  2. #2 von Cheshire Cat am 17/05/2017 - 20:23