Trump makes America safe again

Die US-Einwanderungsbehörde und Sicherheitskräfte haben in einer sechswöchigen Operation fast 1.400 Menschen verhaftet. Zumeist handelt es sich um amerikanische Staatsbürger. Ein Teil der Verhafteten gehört zu lateinamerikanischen Gangs. Bis zum 6. Mai dauerte die sechswöchige Polizeiaktion der Homeland Security Investigations (HSI) an. Sie waren ein Schlag gegen den Menschenhandel wie auch gegen Drogen- und Waffenschmuggel, Morde und Schutzgelderpressung. Unter den Verhafteten sind 933 US-Amerikaner. Von diesen gehören 104 der berüchtigten Gang MS-13 an. MS-13 soll über 10.000 Mitglieder in 42 US-Staaten zählen. Sie ist auch unter den Namen MS, Mara oder Mara Salvatrucha bekannt. weiter bei RT

  1. #1 von Heimchen am Herd am 16/05/2017 - 18:07

    LIVE STREAM: Sean Spicer Press Briefing with McMaster National Security Advisor 5/16/17 Trump Russia

  2. #2 von Heimchen am Herd am 16/05/2017 - 19:20

    LIVE STREAM: President Donald Trump Joint Statements with President Erdogan 5/16/17 Press Conference

  3. #3 von Cheshire Cat am 17/05/2017 - 00:50

    „Die US-Einwanderungsbehörde und Sicherheitskräfte haben in einer sechswöchigen
    Operation fast 1.400 Menschen verhaftet.“

    Angesichts Millionen Illegale und überbordender Kriminalität in den USA sind nur 1400 Verhafteten in 6 Wochen (!) ein ähnlicher „Erfolg“ wie die letzte Abschiebung von 19 Afghanen (man kriegt nicht einmal das Flugzeug voll) aus BRD.

    Wenn man noch die Kosten berücksichtigt, dann ist es kein Erfolg, sondern ein Desaster.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 17/05/2017 - 09:52

    Erdogan besucht mit seinen “Sicherheitsleuten” die USA, bewegte Bilder sagen mehr als Worte.
    Diese türkischen Dreckschweine, schaut euch dieses Video etwa in der Mitte der Seite an, in Vollbild:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-demonstranten-in-washington-waehrend-trump-besuch-angegriffen-a-1148011.html